Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Odenwaldkreis/ Erbach: schwunghafter Handel mit Drogen hat ein Ende/ Drogenring fliegt auf/ Polizei nimmt fünf Männer fest und stellt kiloweise Drogen und eine hohe Geldsumme sicher

Odenwaldkreis/ Erbach: (ots) - Gemeinsame Pressemeldung des Polizeipräsidiums Südhessen und der Staatsanwaltschaft Darmstadt

Fünf Männer im Alter von 23 bis 32 Jahren aus Michelstadt, Groß-Umstadt und Bad König sind Anfang Dezember wegen des Verdachts des Drogenhandels von der Polizei festgenommen worden. Unter der Federführung des Rauschgiftkommissariats der Kripo Erbach und der Staatsanwaltschaft Darmstadt hat damit ein seit August andauernder schwunghafter Handel mit Cannabis sein Ende gefunden. Im Zuge der Festnahmen durch Beamte verschiedener Dienstellen des Polizeipräsidiums Südhessen, stellten die Fahnder insgesamt rund 2,3 Kilogramm Haschisch und Marihuana sowie mehrere Zehntausend Euro Bargeld sicher.

Nach intensiven Ermittlungen waren zunächst am Sonntag (8.12.) vier der Männer festgenommen worden. Darunter der 23 Jahre alte Hauptverdächtige aus Michelstadt, der in diesem Jahr einen Kundenkreis im südlichen Odenwald von Bad König bis Beerfelden mit den Drogen versorgt haben soll. Logistische Unterstützung bei den Deals fand er dabei in seinen drei Kumpanen. Nach den Erkenntnissen der Ermittler sollen hierbei etwa zehn Kilogramm der berauschenden Substanzen die Besitzer gewechselt haben. Der größte Fisch ging den Fahndern dann tags darauf mit der Festnahme des 32 Jahre alten Mannes ins Netz: Der wegen Drogenhandel bereits polizeibekannte Mann soll den Hauptverdächtigen mit den verbotenen Stoffen versorgt haben. In der Wohnung des in Bad König wohnenden Mannes stellten die Kripobeamten rund 41200 Euro Bargeld sicher. Das Geld dürfte aus den Drogengeschäften stammen. Der Zweiunddreißigjährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Darmstadt vorgeführt, der die Untersuchungshaft gegen den Mann anordnete. Seine vier Komplizen kamen indessen wieder auf freien Fuß.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Rainer Müller
Telefon: 06151/969-2401 o. Mobil: 0174/3053649
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: rainer.mueller2 (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: