Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Salz und Kartonage anstatt Multimedia
Polizei warnt vor vermeintlichen Schnäppchenkäufen

Darmstadt (ots) - Ein 21-jähriger Mann ist am Mittwoch (11.12.2013) gegen 12.30 Uhr in der Elisabethenstraße einem Trickbetrüger aufgesessen. Der etwa 40-45 Jahre alte Mann hatte den späteren Geschädigten aus einem Auto heraus angesprochen und ihm zwei Smartphones und einen Tablet-PC zu einem Schnäppchenpreis angeboten. Die Verkaufsgespräche fanden im Auto des Betrügers statt, wo die Waren für den Spottpreis von 320 Euro und in einer Nylontasche eingepackt den Besitzer wechselten. Zumindest glaubte dies der Käufer. Als er näher nachschaute und der Betrüger schon davon gefahren war, musste er nämlich feststellen, dass sich in der Tasche lediglich zwei Packungen Salz und Kartonage befinden. Jetzt ermittelt das Betrugskommissariat der Darmstädter Polizei. Die Polizei warnt immer wieder vor solchen Schnäppchenkäufen. Warum sollten Ihnen Waren weit unter dem tatsächlichen Wert angeboten werden? Egal ob Multimedia, Messersets, Lederjacken, Teppiche der andere Waren: Gewinner ist immer der Betrüger! Lassen Sie sich auf solche "zufälligen" Straßenverkäufe nicht ein! Sollten Ihnen vermeintlich günstige Waren angeboten werden, dann informieren sie sofort die Polizei.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: