Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: "Der Mann, der ein anderer sein wollte"
Zivilfahnder nehmen 33-Jährigen fest

Darmstadt (ots) - Zivilfahnder des 1. Polizeireviers nahmen am Dienstagnachmittag (3.12.) einen 33 Jahre alten Mann in der Schuchardtstraße. Der Wohnsitzlose versuchte gegen 15.30 Uhr in einem Mobilfunkgeschäft einen Vertrag abzuschließen und so in den Besitz eines hochwertigen Smartphones und eines Tablet-PC's zu kommen. Einem Mitarbeiter kam die italienische Identitätskarte jedoch verdächtig vor, weshalb er die Beamten in Zivil alarmierte. Diese teilten den Verdacht des Mitarbeiters, dass das Ausweisdokument nicht echt sei. Eine Bestätigung brachte eine Untersuchung der Kollegen der Urkundenprüfstelle, bei dem Ausweis handelte sich um eine Totalfälschung. Auch war der Betrüger kein Italiener sondern rumänischer Staatsangehöriger. Er wurde nach Zahlung einer Sicherheitsleistung entlassen, muss sich jetzt aber gleich in zwei Ermittlungsverfahren verantworten.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: sebastian.trapmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: