Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Südhessen: Polizei warnt vor falschen Fünfzigern

Südhessen (ots) - Seit Anfang November treten vermehrt gefälschte 50 Euro Scheine in Südhessen auf. Schwerpunkt der Taten ist nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizisten aus Darmstadt die Stadt Darmstadt und der Landkreis Darmstadt-Dieburg. Rund 70 Taten konnten die Fahnder des Kommissariats 23 hier bisher registrieren. Meist hatten es die Kriminellen auf Einzelhandelsgeschäfte oder Supermärkte abgesehen. Die "Blüten" sehen täuschend echt aus und werden oftmals nicht sofort als solche erkannt. Erst den Banken fällt bei der Einzahlung auf, dass es sich um Fälschungen handelt. Bis dahin verstreicht für die Beamten wertvolle Zeit und die Ganoven sind längst über alle Berge.

Die Polizei setzt daher, neben der Fahndung nach den Tätern, verstärkt auf Aufklärung. Nutzen Sie in Ihren Geschäften Geldprüfgeräte. Diese sogenannten "Cashtester" sind im Handel zu erwerben und helfen, echte von gefälschten Geldscheinen zu unterscheiden.

Die Echtheit kann man aber auch anhand verschiedener Sicherheitsmerkmale überprüfen. Neben dem erhabenen Druckbild, das auf der Vorderseite erfühlt werden kann, zeugen das Wasserzeichen, der Sicherheitsfaden, das Durchsichtselement und die UV-Eigenschaften von der Echtheit der Note. Speziell bei den 50 Euro Scheinen erscheint durch Kippen ein Hologramm sowie auf der Rückseite die Wertzahl mit einer optisch variablen Farbe. Einzelheiten zu den verschiedenen Merkmalen finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de .

Sollte Ihnen dennoch ein falscher Geldschein ausgehändigt werden, informieren Sie umgehend die Polizei. Dies bietet die Chance, die Täter sofort zu überführen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet oder auch direkt bei den Beamten der Polizeilichen Beratungsstelle unter der Rufnummer 06151 / 969 - 4030. Ebenso berät Sie dazu die Europäische Zentralbank in Frankfurt am Main unter der Telefonnummer 069 / 1344 - 7455.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: sebastian.trapmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: