Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Lorsch: "Schrottketten" gegen echte Goldkette ausgetauscht
Warnhinweis der Polizei

Lorsch (ots) - Auf Trickdiebe ist am Sonntag (13.10.) eine hilfsbereite Rentnerin reingefallen. In der Adelungstrasse wurde die 71-Jährige gegen 12 Uhr aus einem Auto heraus angesprochen. Eine 22 - 25 Jahre alte Frau fragte nach dem Weg zum Krankenhaus. Aus Dankbarkeit für die Auskunft, umarmte die Frau die Rentnerin überschwänglich und schenkte ihr noch zwei Goldketten. Erst später bemerkte die Seniorin den Diebstahl ihrer Goldhalskette. Die geschenkten Ketten stellten sich als wertlose Goldimitate heraus.

Die Diebin war in Begleitung einer weiteren Frau und einem sehr dicken Mann. Das Trio fuhr einen dunkelblauen oder schwarzen Kleinwagen mit abgedunkelten Scheiben.

Die dezentrale Ermittlungsgruppe in Heppenheim (06252 / 7060) hat die Ermittlungen aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die das Geschehen beobachtet haben und Hinweise zu den Personen und dem Fahrzeug geben können.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei: Bei dem sogenannten Halskettentrick werden von den Tätern wertlose Halsketten oder andere Schmuckstücke an den Mann oder die Frau gebracht und gegen den echten Schmuck des Opfers ausgetauscht. Meist werden die späteren Geschädigten zunächst nach dem Weg gefragt und ihnen wird Schmuck zum Kauf angeboten oder als "Geschenk" aufgedrängt. Die Geschädigten werden durch die Masche überrumpelt, indem ihnen die Täter den Schmuck sofort anlegen. Dabei findet dann auch der fingerfertige Tausch statt.

Verhaltensempfehlung der Polizei: Seien sie grundsätzlich misstrauisch. Halten sie gegenüber fremden Menschen immer genügend Abstand und vermeiden sie jegliche Art von Körperkontakt.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: christiane.kobus@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: