Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Polizei fahndet mit Hubschrauber nach Messerstecher

Lindenfels (ots) - Am Mittwochabend (18.), um 20.25 Uhr, wird bei der Polizei in Bensheim eine Messerstecherei gemeldet. Daraufhin werden sofort Streifen zu einem Mehrfamilienhaus in der Nibelungenstraße entsandt, die gerade noch rechtzeitig eintreffen. Sie sehen wie 2 Personen miteinander kämpfen, wobei einer der Männer, ein 44-jähriger aus dem Haus, ein Messer hält. Die Beamten setzen zunächst Pfefferspay ein, da der Aufforderung das Messer abzulegen nicht nachgekommen wurde. Dem Täter gelingt es trotzdem sich in seine Wohnung zu flüchten, da dem 60 Jahre alten Opfer zunächst geholfen werden musste. Das Opfer wurde kurz nach der Tat von Rettungskräften versorgt und kam zunächst ins Krankenhaus. Die Wohnung des Täters wurde durch starke Polizeikräfte umstellt. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch weitere Personen im Einwirkungsbereich des Mannes befanden. Wie sich durch einen Zeugen herausstellte, der den Täter im weiteren Verlauf im Bereich der Minigolfanlage gesehen hatte, war der Messerstecher aber nur ganz kurz in der Wohnung gewesen und hatte diese noch vor der Umstellung durch die Polizei wieder verlassen können. Zu der anschließenden Fahndung im Ortsbereich Lindenfels, zu der auch der Polizeihubschrauber eingesetzt war, wurden weitere Polizeikräfte des Polizeipräsidiums Südhessen hinzugezogen. Eine Gefahr für weitere Personen konnte nicht ausgeschlossen werden, da sich herausstellte, dass sich der Flüchtende in einem psychisch bedenklichen Zustand befindet. Der Mann konnte noch in der Nacht ermittelt werden und wurde zunächst in einer Vitos-Klinik untergebracht.

Das Opfer hat mittlerweile das Krankenhaus mit leichten Verletzungen wieder verlassen.

Klaus Lehmann, Polizeiführer vom Dienst

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: