Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Groß-Umstadt: Erste Bilanz nach drei Winzerfesttagen
Polizei hatte viel zu tun

Groß-Umstadt (ots) - Nach den ersten drei Tagen des 67. Winzerfestes 2013 zieht die Dieburger Polizei eine erste Bilanz: Zahlreiche Schlägereien, über 30 Platzverweise, sechs Festnahmen und mehr als 250 Jugendliche mit mitgebrachtem Alkohol. "Gerade in der Nacht zum Samstag und zum Sonntag mussten die Beamten viel eingreifen", so der stellvertretende Stationsleiter und Einsatzleiter Polizeihauptkommissar Alexander Götz. "Ein besonderes Lob gilt allerdings den Autofahrern. Bei allen durchgeführten Kontrollen zeigten die Alkoholtests ein negatives Ergebnis."

Besonders am Freitag (13.09.2013) und Samstag (14.09.2013) waren die Ordnungshüter in den späten Abend- und den frühen Morgenstunden häufig gefordert. Meist galt es handgreifliche Auseinandersetzungen zu schlichten oder sich anbahnende Schlägereien zu verhindern. Waren die Gemüter zu erhitzt und die Betroffenen allzu uneinsichtig oder alkoholisiert, endete der Festbesuch in der Gewahrsamszelle. Allein in der Nacht zum Samstag wurden die Beamten zu sieben Schlägereien gerufen. Achtmal mussten sie im Vorfeld erhitzte Gemüter beruhigen, um eine Schlägerei zu vermeiden. Am Samstag waren es mindestens neun verbale Auseinandersetzungen, die geschlichtet werden mussten. Hinzu kamen Sachbeschädigungen, jede Menge zerbrochenes Glas und der ein oder andere Randalierer, der zuviel Alkohol getrunken hatte.

Auch Jugendschutzkontrollen führten die Beamten durch. Am Freitag wurden über 150 Jugendliche, am Samstagabend über 100 Jugendliche dabei erwischt, wie sie das Fest mit mitgebrachten Getränken besuchen wollten. Die Alkoholika wurden sichergestellt und vernichtet.

Entgegen den ersten zwei Feststagen verlief der Sonntag (15.09.2013) bis auf eine größere Schlägerei in einem Festzelt aus polizeilicher Sicht relativ ruhig.

Die Dieburger Polizei hofft nach den turbulenten Tagen auf einen ruhigen Festausklang am Montagabend (16.09.2013).

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: