Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Dornheim/ Wolfskehlen: Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln erfolgreich/ Brandserie ist geklärt/ zwei Tatverdächtige sind in Untersuchungshaft/ Ermittlungen dauern an

Dornheim/ Wolfskehlen: (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen

Intensive Ermittlungen der Rüsselsheimer Kripo, an denen auch mehrere Polizeidienststellen sowie die Staatsanwaltschaft in Darmstadt beteiligt waren, führten jetzt zur Aufklärung einer Brandserie in Dornheim und Wolfskehlen. Zwei Männer aus Riedstadt im Alter von 19 und 23 Jahren stehen demnach im dringenden Verdacht, seit Ende April sieben Brände gelegt und dadurch einen Schaden von circa 30.000,- Euro verursacht zu haben. In vier Fällen in Wolfskehlen, im Gebiet östlich des Bahnhofsgeländes und in drei Fällen in Dornheim, kam zu absichtlich gelegten Bränden, die dem Duo zur Last gelegt werden. Nur der Aufmerksamkeit wachsamer Bürger, die jeweils die Entstehung der Brände bemerkten und die Feuerwehr verständigt hatten, ist es zu verdanken, dass es bei dieser Schadenssumme blieb und keine Menschen zu Schaden kamen.

Durch ihre vielfältigen Ermittlungen und nach Hinweisen von Zeugen kamen die Brandermittler den beiden Tatverdächtigen auf die Spur. Nachdem sich der dringende Tatverdacht anschließend erhärtet hatte, beantragte die Staatsanwaltschaft Darmstadt Haftbefehl gegen die beiden jungen Männer, der wegen bestehender Wiederholungsgefahr von einem Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Groß-Gerau erlassen wurde. Im Zuge der Fahndung wurde der 23-Jährige am späten Dienstagabend (20.08.) in Wolfskehlen von der Polizei in Groß-Gerau festgenommen. Bei seinem Kumpan klickten die Handschellen am Mittwochabend (21.08.) in Riedstadt. Der Haftrichter schickte sie beide in die zuständigen Justizvollzugsanstalten, nicht ohne sie noch einmal auf die Gefährlichkeit ihres Handelns hinzuweisen. Der Jüngere der beiden ist schon wegen Brandstiftung vorbestraft und steht in einem anderen Verfahren bereits unter Anklage. Er hat sich nun erneut zu verantworten. Ob dem Duo noch weitere Branddelikte zuzuordnen sind, untersucht derzeit die Kripo in ihren weiter andauernden Ermittlungen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Rainer Müller
Telefon: 06151/969-2401 o. Mobil: 0174/3053649
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: rainer.mueller2 (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: