Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Rüsselsheim: "Wölfe im Schafspelz"
Trickdiebe geben sich als Ärzte aus

Rüsselsheim (ots) - Auf Wertgegenstände hatten es bislang unbekannte Täter mit einer besonders dreisten Masche bei einer 81-jährigen Frau am Donnerstagabend (15.8.2013) abgesehen. Kurz nachdem der Pflegedienst des bettlägerigen Opfers gegangen war, verschafften sich die Ganoven durch die offene Eingangstür Zutritt zur Wohnung. Hier gaben sie sich als Ärzte aus und lenkten die Haushälterin ab. Gleichzeitig "untersuchte" einer der Täter die hilfsbedürftige Seniorin während ein Komplize den Rest der Wohnung durchsuchte. Durch das Eintreffen des richtigen Pflegepersonals ließen die drei Männer von ihrer Tat ab und flüchteten. Ersten Ermittlungen zufolge wurde jedoch nichts gestohlen. Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Der erste Täter war Anfang 20, nahezu 2,00 Meter groß und schlank. Er war komplett schwarz gekleidet. Der zweite Täter war circa 45 Jahre alt, 1,70 Meter groß und dick. Er hatte eine Glatze, trug eine schwarze Hose und ein buntes T-Shirt. Der letzte Täter war etwa 30 Jahre alt und 1,85 Meter groß. Er trug ein weißes T-Shirt, eine weiße Hose und eine weiße Basecap. Auf der rechten Schulter hatte er ein auffälliges "Tribal" Tattoo. Die Kripo (K21/22) der Polizei in Rüsselsheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 06142/696-0 zu melden.

Die Polizei rät: Lassen Sie keine Fremden ins Haus. Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort - legen Sie immer Sperrbügel oder Sicherheitskette an. Rufen Sie im Zweifel sofort die Polizei unter dem Notruf 110. Weitere Informationen erhalten Sie zudem bei Ihrer Polizeilichen Beratungsstelle unter der Rufnummer 06151/ 969-4030 oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: