Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt/Eberstadt: 26-Jährigen mit Klappmesser verletzt
15-Jähriger unter Tatverdacht
Paralleleinsatz bei Schlägerei

Darmstadt (ots) - Innerhalb kürzester Zeit gab es in der Nacht zum Samstag (10.8.2013) zwei Anlässe, bei denen die Polizei angefordert wurde. Kurz vor 1 Uhr war zunächst in der Heidelberger Landstraße eine Schlägerei mit etwa fünfzehn Personen gemeldet worden, bei der auch eine Person einem Messer angegriffen worden sei. Mehrere Streifen trafen einen 26-jährigen Mann mit Stichwunden an. Der 26-Jährige wurde mit einem Rettungswagen zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht. Im Rahmen der Fahndung mit einer Beschreibung des Täters, konnte ein 15-jähriger Tatverdächtiger in einer größeren Personengruppe auf der Modaubrücke festgenommen werden. Er wurde später seinen Erziehungsberechtigten übergeben und bestreitet die Tat. Die Polizei stellte weitere Personalien fest und ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar. Ebenso unklar ist der Hintergrund einer Schlägerei im Rahmen der Eberstädter Kerb vor dem Haus der Vereine in der Oberstraße. Diese war kurz nach 1 Uhr bei der Polizei gemeldet worden. Nach ersten Ermittlungen war eine Personengruppe von einer anderen Personengruppe angegriffen, geschlagen und getreten worden. Vier Personen wurden leicht verletzt. Die Täter flüchteten. Auch hier ermitteln die Beamten in Pfungstadt wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Ermittlungen dauern an. Wer zu den Straftaten weitere Angaben machen kann, wendet sich bitte unter Rufnummer 06157/9509 0 an die Ermittler.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: