Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Schwerer Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Groß-Gerau (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Verletzten kam es am Donnerstag gegen 12:30 Uhr als der 35-jährige Fahrer eines Rettungsfahrzeuges in Groß-Gerau auf dem Südring in Richtung Büttelborn unterwegs war. Mit Blaulicht und Sondersignal fuhr er laut Zeugenaussagen langsam in die Kreuzung Gernsheimer Straße / Südring am Autohaus Jakob hinein. In diesem Moment kam eine 61-jährige Riedstädterin mit ihrem PKW aus der Groß-Gerau Innenstadt und wollte weiter in Richtung Süden fahren, sie hatte für ihre Fahrtrichtung Grün. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusamenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der Rettungswagen herumgeschleudert wurde. Er blieb an der Verkehrsinsel hängen, kippte um und drückte einen Ampelmast um. Herumfliegende Teile beschädigten ein weiteres Fahrzeug welches in der Abbiegespur der B44 in Richtung Büttelborn wartete. Glück hatte ein Radfahrer der zum Unfallzeitpunkt am umgedrückten Ampelmast wartete. Er konnte gerade noch vom Fahrrad springen, bevor der Ampelmast genau auf dem Sattel einschlug und das Fahrrad unter sich begrub. Die beiden leichtverletzten Personen, die Riedstädterin, wie auch eine Mitfahrerin im Krankenwagen, wurden zunächst in der Kreisklinik behandelt, konnten aber schon bald wieder entlassen werden. Der Rettungswagen, wie auch der PKW wurden erheblich beschädigt, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Durch die Maßnahmen an der Unfallstelle war die B 44 bis 14:30 Uhr zwischen der Darmstädter Straße und der Gernsheimer Straße für den Durchfahrtsverkehr gesperrt. Da die Ampel an der Kreuzung ausgefallen war, musste der Verkehr ca. 1 1/2 Stunden geregelt werden. Derzeit wird der Schaden auf 150.000 Euro geschätzt.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeistation Groß-Gerau
Dienstgruppenleiter
Maul, PHK

Telefon: 06152 - 1750

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: