Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Brensbach/ Bad König-Gumpersberg: Unbekannte verletzen Pferde auf Weide/ Polizei bittet um Hinweise

Brensbach/ Bad König-Gumpersberg: (ots) - Nachdem zwischen Samstag (20.7.) 16 Uhr und Sonntag 8.30 Uhr ein Pferd auf einer Weide in der Nähe des Schafhofes bei Höllerbach von Unbekannten absichtlich verletzt wurde, sucht die Polizei in Höchst nach möglichen Zeugen. Einer vierjährigen Stute hatten die Unbekannten eine etwa fünf Zentimeter lange Schnittwunde am linken Vorderbein zugefügt. Die Koppel liegt in der Gemarkung Spitzenberg. Das Tier wurde von einem Tierarzt behandelt. Das Geschehen steht möglicherweise im Zusammenhang mit zwei anderen mutwillig beigebrachten Verletzungen von Pferden. Am Dienstag, den 18 Juni hatten bislang nicht ermittelte Personen in der Brensbacher Gemarkung "Matzbach" ebenfalls ein Pferd am linken vorderen Bein zwei Schnitte zugefügt. Nach ärztlichem Befund ist auszuschließen, dass sich das Tier bei einer Aktion selbst verletzt hat. Auch die Verletzung eines Pferdes auf einer Koppel bei Gumpersberg im April, geht mutmaßlich auf das Konto der Tierquäler (wir berichteten - siehe unten aufgeführten Link zur digitalen Pressemappe des Polizeipräsidiums Südhessen). Bislang haben die Ermittlungen der Polizei in Höchst keine Spur zu den Tätern ergeben. Die Ermittler bitten deshalb um Hinweise aus der Bevölkerung. Wem an den genannten Örtlichkeiten verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, wird gebeten, sich an die Polizei in Höchst unter der Rufnummer 06163/ 941-0 zu wenden. Da nicht auszuschließen ist, dass die Unbekannten erneut Pferde verletzen, bittet die Polizei bei verdächtigen Beobachtungen um sofortige Benachrichtigung über den Notruf 110.

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4969/2456800/pol-da-bad-koenig-gumpersberg-unbekannte-verletzen-pferd-auf-koppel-polizei-bittet-um-hinweise?search=Gumpersberg

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Rainer Müller
Telefon: 06151/969-2401 o. Mobil: 0174/3053649
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: rainer.mueller2 (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: