Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Rüsselsheim: junge Frau an Bahngleis tot aufgefunden/ Identität der Toten ist unklar/ Polizei geht derzeit von einem Unglück aus/ Hinweise aus der Bevölkerung erbeten

Rüsselsheim: (ots) - In der Nacht zum Donnerstag (25.7.) hat der Lokführer einer S-Bahn gegen 2 Uhr in Höhe der Danziger Straße eine tote Frau auf dem Gleisbett entdeckt. Aufgrund der Kopfverletzungen geht die Kripo in Rüsselsheim davon aus, dass die Frau von einem Zug gestreift und tödlich verletzt wurde. Die genauen Umstände des Geschehens sind noch unklar und Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Offenbar hatte die Frau kurz vor dem Unfall über die Ohrhörer ihres Handys Musik gehört. Bislang konnte die Identität der Frau nicht geklärt werden. Die Kripo wendet sich nun deshalb an die Öffentlichkeit: Die Frau war etwa 20 Jahre alt und ungefähr 1,60 Meter groß. Sie hatte eine zierliche Figur und dunkelblonde Haare. Bekleidet war sie mit einer orangefarbenen Shorts und einem weißen T-Shirt mit der Aufschrift "Kermit the frosh". Darüber trug sie einen in den Farben grün, grau und weiß gestreiften Kapuzenpulli. Zudem hatte sie weiße Sneaker der Marke Adidas des Modells "3 Comp" in der Größe 38 an. Die Schuhe sind mit drei goldenen Markenstreifen versehen. Auffällig sind die Tätowierungen am Körper der Frau: Auf der linken Seite des Oberkörpers ist der Schriftzug "14.02.1973 In my heart" mit dem Motiv einer Rose tätowiert. Auf der rechten Seite steht "Only God can judge me" zu lesen. Die Rückseite des rechten Oberschenkels trägt den Schriftzug "was mich nicht umbringt macht ich nur stärker". Auf der rechten Hand sind die beiden Wörter "la familia und auf dem rechten Fuß ein Schriftzug in unbekannter Sprache tätowiert. Auffällig sind zudem die Piercings mit Perlen an der Oberlippe, an dem linken Ohrläppchen sowie an der rechten Ohrmuschel und der Zunge. Aufgrund der ersten Auswertung des Mobiltelefons, schließt die Kripo nicht aus, dass es sich bei der Frau um eine polnische Staatsangehörige gehandelt hat.

Wer sachdienliche Hinweise zur Klärung der Identität der Unbekannten geben kann, wird gebeten, sich mit der Kripo in Rüsselsheim (Kommissariat 10) unter der Rufnummer 06142/ 696-0 in Verbindung zu setzen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Rainer Müller
Telefon: 06151/969-2401 o. Mobil: 0174/3053649
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: rainer.mueller2 (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: