Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Rentner lassen Betrüger abblitzen
Acht Anrufe von Enkeltrick-Betrügern
Polizei warnt erneut

Darmstadt (ots) - Mit dem sogenannten Enkeltrick wollten dreiste Betrüger am Mittwoch (24.07.2013) Rentnerinnen und Rentner im gesamten Stadtgebiet um ihr Erspartes bringen. Bis zum frühen Nachmittag gingen bei der Polizei bereits acht Anrufe von besorgten Bürgern ein. Die Masche am Telefon war dabei immer die Gleiche. Der falsche Enkel oder die falsche Nichte brauchte dringend Geld und bettelte die Betroffenen entsprechend an. Glücklicherweise haben alle Betroffenen vorbildlich gehandelt und sofort die Polizei verständigt, so dass es in keinem Fall zu einer Geldübergabe an die Betrüger gekommen ist. Das Kommissariat 24 der Darmstädter Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Betrügern übernommen.

Erneut warnt die Polizei vor der Betrugsmasche von der meist ältere Menschen betroffen sind: Lassen Sie sich niemals auf Geldforderungen am Telefon ein. Informieren Sie zunächst eine Vertrauensperson, um die Anfrage mit dieser zu besprechen. Suchen Sie die Telefonnummer heraus, unter der Sie den Verwandten üblicherweise anrufen. Oder erkundigen Sie sich bei anderen Angehörigen. Oder rufen Sie einfach die Polizei an. Die Beamten sind rund um die Uhr für Sie da und können zusammen mit Ihnen beratschlagen, was sich hinter dem Anruf verbergen könnte. Händigen Sie niemals fremden Personen Bargeld aus!

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: