Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Weiterstadt: Anrufe vom falschen Staatsanwalt
Polizei warnt vor Betrugsmasche

Weiterstadt (ots) - Ein angeblicher Staatsanwalt aus Berlin hatte am Montag (15.07.2013) gleich mehrere Bürger angerufen. Bei den Telefonaten hatte der Anrufer allerdings nur ein Interesse. Er wollte sich Geld ergaunern. Der angebliche Staatsanwalt jagte den Angerufenen einen Schrecken ein, indem er ihnen mitteilte, dass sie Morgen wegen Steuerhinterziehung festgenommen werden würden. Er nannte sogar ein Aktenzeichen und eine Telfonnummer. Durch eine schnelle Geldzahlung sei die Festnahme natürlich noch abzuwenden. Eine betroffene Anruferin, die Verdacht schöpfte, wandte sich mit der Erreichbarkeit des Staatsanwaltes an die Polizei. Als die Beamten einen Rückruf tätigten, meldete sich ein angeblicher Justizvollzugsangestellter. Dass es sich hierbei um einen Schwindler handelte, fanden die Beamten durch geschicktes Fragen schell heraus. Eine direkte Anfrage bei der Berliner Staatsanwaltschaft bestätigte dann den Verdacht, dass Betrüger am Werk sind. Das genannte Aktenzeichen sowie die hinterlassene Telefonnummer gibt es bei der Staatsanwaltschaft nämlich gar nicht. Die Betrugsmasche, durch eine schnelle Geldzahlung einer Verhaftung zu entgehen, war dort bereits bekannt.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei: Haben Sie ein gesundes Misstrauen gegenüber fremden Anrufern! Prüfen Sie kritisch, ob der geschilderte Sachverhalt überhaupt zutreffen kann. Geben Sie keine persönlichen Daten am Telefon preis. Seriöse Anliegen werden schriftlich erledigt und nicht am Telefon. Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen. Verständigen Sie beim geringsten Zweifel die Polizei. Hier wird man Ihnen helfen, den Sachverhalt zu beurteilen und Verhaltenshinweise geben. Weitere Tipps, wie Sie sich vor den Gaunern schützen können, erfahren Sie auch bei der Polizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südhessen unter 06151 / 969-4030 oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: