Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: A 659/ A 5/ Viernheim/ Weiterstadt: Geschwindigkeitskontrollen durch zivile Polizeistreife

A 659 / A5 / Viernheim / Weiterstadt (ots) - Am vergangenen Freitag (12.07.2013) waren zivile Fahnder der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste auf der Autobahn 659 im Bereich Viernheim unterwegs und hielten Ausschau nach Verkehrssündern. Gegen 20 Uhr fiel den Beamten ein Audi mit Mannheimer Kennzeichen auf, der in einer 100er-Zone mit knapp 150 Stundenkilometer unterwegs war. Die Beamten hielten den Fahrer an, der nun mit einem Monat Fahrverbot, 160 Euro Bußgeld und 3 Punkten in Flensburg rechnen dürfen. Gegen 21 Uhr und 22 Uhr wurden auf der gleichen Autobahn zwei Fahrzeuge angehalten, die die zugelassene Höchstgeschwindigkeit um 38 und 39 Stundenkilometer überschritten. Dies hat nun 3 Punkte in Flensburg und ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro zur Folge. In weiteren Abendstunden wurden noch zwei Geschwindigkeitsüberschreitungen von knapp 50 km/h geahndet, die jeweils einen Monat Fahrverbot, ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro und 3 Punkte in Flensburg nach sich zogen.

Auch am darauffolgenden Samstag (13.07.2013) war wieder eine Streife dieser Direktion auf der Suche nach Rasern unterwegs. Diesmal fahndeten die Beamten auf der Autobahn 5 nach den Verkehrssündern. In einer Baustelle im Bereich Weiterstadt hielten die Polizisten gegen 19 Uhr einen VW-Passat an, der zuvor den 80er-Bereich mit 123 Stundenkilometer befuhr. Auf den Mann aus Zuffenhausen kommen nun ein Monat Fahrverbot, 160 Euro Bußgeld und 3 Punkte in Flensburg zu. In der gleichen Baustelle konnten die Polizisten gegen 22 Uhr einen Fahrer eines BMW beobachten, der die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 45 Stundenkilometer überschritt. Auch dieser Mann aus Laudenbach kann mit der gleichen Strafe rechnen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Stephen Nickel
Telefon: 06151/969 2410 o. Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: stephen.nickel@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: