Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: A 5/ A 67/ Darmstadt/Raunheim/Büttelborn/Bensheim: Zivile Polizeistreife stoppt Verkehrssünder

A 67/ Raunheim/Büttelborn/Bensheim (ots) - Am Mittwoch (10.07.2013) war eine Polizeistreife der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste des Polizeipräsidiums Südhessen auf der Autobahn 67 auf der Suche nach Rasern unterwegs. Lange mussten die Beamten nicht warten, bis sie gegen 14 Uhr einen Ford Focus entdeckten, der die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h um 35 km/h überschritt. Das Fahrzeug wurde angehalten und den Fahrer aus Mörfelden-Walldorf erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro und drei Punkte in Flensburg. Gegen 15 Uhr überschritt der Fahrer eines Audi Q 7 auf dem gleichen Autobahnabschnitt die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit um 38 km/h. Auf ihn kommen ein Bußgeld in gleicher Höhe und ebenfalls 3 Punkte in Flensburg zu. Den vorgeschriebenen Mindestabstand hielt der Fahrer eines Ford C-Max auf der A 67 im Bereich Büttelborn nicht ein. Die Abstandsunterschreitung war so immens, dass auf den Fahrer nun ein Fahrverbot von einem Monat, ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro und 3 Punkte in Flensburg zukommen. Am Abend gegen 18 Uhr hielt die Zivilstreife einen VW-Polo in der Jägersburger Straße in Bensheim an. Der Fahrer dieses Fahrzeugs fuhr mit einer Geschwindigkeit von 85 km/h durch eine 50er-Zone. Ein Monat Fahrverbot, ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro und 3 Punkte in Flensburg waren das Ergebnis. Nicht schlecht staunten die Beamten, als sie einen 41-jährigen Fahrer aus Viernheim dabei beobachteten, wie er sich in mehreren Fällen mittels Lichthupe und Linksblinken freie Fahrt verschaffen wollte. Zwei Pkws wurden von dem Mann in seinem getunten Fahrzeug sogar rechts auf der Standspur überholt. Die Zivilstreife stoppte den uneinsichtigen Fahrer, der auf sein Recht auf Vorfahrt pochte. Die Polizeibeamten erstatteten eine Anzeige wegen der begangenen Verkehrordnungswidrigkeiten. Die dürften ein Bußgeld in Höhe von 300 Euro und 3 Punkte in Flensburg nach sich ziehen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Stephen Nickel
Telefon: 06151/969 2410 o. Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: stephen.nickel@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: