Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt
Pfungstadt: Polizei warnt erneut vor Betrügern am Telefon

Darmstadt / Pfungstadt (ots) - Die Maschen von Betrügern sind vielseitig. Schon häufig wurde durch die Polizei auf die Tricks der findigen Ganoven hingewiesen. Aus aktuellem Anlass warnt das Polizeipräsidium Südhessen erneut vor Betrügern am Telefon. In den letzten Tagen haben die Ganoven nämlich vermehrt im Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie in Darmstadt bei arglosen Bürgerinnen und Bürgern ihr Glück versucht. Ob es der altbewährte Enkeltrick, ein Schockanruf oder auch Gewinnversprechen sind, eins haben all diese Anrufe gemeinsam: Die Betrüger wollen an Ihr Geld! Ist dies erst einmal in den Händen der Kriminellen, hören Sie von diesen nie wieder etwas und sehen auch Ihr Geld nicht wieder! Mindestens sechs Mal gab sich ein betrügerischer Anrufer am Donnerstag (04.07.2013) in Pfungstadt und Darmstadt als Neffe aus. Er beabsichtigte seine meist älteren Opfer zu besuchen und täuschte zudem eine finanzielle Notlage vor. Dringend bräuchte der angebliche Neffe Geld und bat um 10.000,- Euro. Glücklicherweise ist keines der Opfer auf den findigen Täter hereingefallen. Alle bemerkten den Schwindel rechtzeitig, legten auf und verständigten die Polizei. Der Gauner ging an diesem Tag leer aus, wird sein Glück aber in Zukunft immer wieder versuchten. Das Kommissariat 24 der Darmstädter Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Betrüger aufgenommen.

Dass auch Sie nicht zum Opfer von findigen Betrügern am Telefon werden, rät die Polizei: Lassen Sie sich niemals auf Geldforderungen am Telefon ein! Hinterfragen Sie den Anruf kritisch! Kann so ein Sachverhalt, wie er Ihnen am Telefon geschildert wurde, überhaupt zutreffen? Seien Sie besonders misstrauisch, wenn jemand am Telefon Geld von Ihnen fordert! Informieren Sie zunächst eine Vertrauensperson, um die Anfrage mit dieser zu besprechen. Suchen Sie die Telefonnummer heraus, unter der Sie den Verwandten üblicherweise anrufen. Lassen Sie sich auf keinem Fall unter Zeitdruck setzen! Haben Sie den geringsten Zweifel, rufen Sie die Polizei. Die Beamten sind rund um die Uhr für Sie da und können zusammen mit Ihnen beratschlagen, was sich hinter dem Anruf verbergen könnte.

Weitere Tipps, wie Sie sich vor Betrügern schützen können, erfahren Sie auch im Internet unter www.polizei-beratung.de oder bei der Polizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südhessen unter der Rufnummer 06151 / 969-4030.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: