Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Beginn des 63. Darmstädter Heinerfestes
Polizei zieht insgesamt positive Bilanz

Darmstadt (ots) - Trotz insgesamt sechs Festnahmen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Sachbeschädigungen, zieht Polizei-Einsatzleiter Alexander Lorenz eine insgesamt positive Bilanz des ersten Veranstaltungstages des 63. Darmstädter Heinerfestes. Auf dem sehr gut besuchten Festgelände wurden neben den bereits erwähnten Festnahmen drei weitere Personen zur Verhinderung von Straftaten in Gewahrsam genommen, zwei festgenommene Festbesucher wurden erkennungsdienstlich behandelt. Ein 41 jähriger Darmstädter wollte um 01.20 Uhr Polizeikräfte auf dem Luisenplatz angreifen, nachdem diese ihm für den dortigen Bereich einen Platzverweis erteilt hatten. Der Angriffsversuch endete für den Darmstädter im Polizeigewahrsam. Weiterhin sprachen die Ordnungshüter insgesamt vierzehn Platzverweise aus und konnten einen seit mehreren Tagen als vermisst gemeldeten Jugendlichen seinen Erziehungsberechtigten überstellen. Bei vier hilflosen Personen leisteten die Einsatzkräfte in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst Erste Hilfe, drei weitere Festbesucher wurden wegen Urinierens in der Öffentlichkeit veranzeigt. Mehrere Streitigkeiten konnten durch die Einsatzkräfte im Ansatz erkannt und geschlichtet werden, sodass es erst gar nicht zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen war.

Lorenz, PHK

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: