Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mörfelden-Walldorf - B 486
Bensheim - Berliner Ring: Zu schnell und nicht angegurtet
Polizei kontrollierte in Mörfelden-Walldorf und Bensheim

Mörfelden-Walldorf/Bensheim (ots) - Am Dienstag (18.06.2013) führten Beamte des Verkehrsdienstes des Polizeipräsidium Südhessen mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei aus Wiesbaden in Bensheim und im Bereich Mörfelden-Walldorf Verkehrskontrollen durch. Ziel der Kontrollen im Präventionsmonat Juni 2013 war die Überwachung der Geschwindigkeit und der Gurtpflicht.

Auf der B 486 im Bereich Mörfelden-Walldorf in Höhe des dortigen Lagers eines Discounters kontrollierten die Polizeibeamten insgesamt 58 Fahrzeuge, von denen 34 Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h überschritten. Davon bewegten sich 20 Verstöße im Verwarngeldbereich, die restlichen 14 Fahrer und Fahrerinnen erwarten ein Bußgeld in Höhe von mindestens 40 Euro und Punkte in Flensburg. Hierzu zählte auch ein Motorradfahrer, der mit gemessenen 117 km/h den Negativrekord aufstellte und die zulässige Geschwindigkeit um 47 km/h überschritt. Der Mann hat nun mit einem Bußgeld in Höhe von 160 Euro, 3 Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot zu rechnen. Erfreulich war, dass nur 3 Personen nicht angeschnallt waren.

Eine weitere Kontrollstelle wurde durch die Polizei im Stadtgebiet von Bensheim im Berliner-Ring in Höhe der Europa-Allee eingerichtet. Hier kontrollierten die Beamten insgesamt 37 Fahrzeuge und mussten 29 Verstöße gegen die Gurtpflicht ahnden. Die zulässige Geschwindigkeit von 50 km/h wurde in 11 Fällen übertreten, die sich aber alle im Verwarn- oder Bußgeldbereich bewegten.

Überhöhte Geschwindigkeit ist eine der Hauptunfallursachen. Das Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes führt im Falle eines Unfalls meist zu schwerwiegenden Verletzungen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Stephen Nickel
Telefon: 06151/969 2410 o. Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: stephen.nickel@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: