Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Pfungstadt: Schwerer Raub auf Münzhändler aufgeklärt
Drei Tatverdächtige in Untersuchungshaft
Länderübergreifender Einsatz

Pfungstadt (ots) - Gemeinsame Pressemeldung Staatsanwaltschaft Darmstadt / Polizeipräsidium Südhessen

Pfungstadt: Schwerer Raub auf Münzhändler aufgeklärt / Drei Tatverdächtige in Untersuchungshaft / Länderübergreifender Einsatz

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Darmstadt haben einen schweren Raub vom 1. März 2013 zum Nachteil eines 46-jährigen Münzhändlers (wir haben berichtet) aufgeklärt und drei Tatverdächtige verhaftet. Nach einem mutmaßlich vierten Tatbeteiligten wird weiterhin mit einem Haftbefehl gefahndet.

In einer konzertierten Aktion wurden am Dienstag (11.06.2013) insgesamt sechzehn Wohnungen in Bayern, Nordrhein-Westfalen, Thüringen, Rheinland-Pfalz und Hessen von Polizeibeamten der Länder durchsucht. Schwerpunkt des Einsatzes waren der Rheingau-Taunus-Kreis und Wiesbaden. Im Einsatz waren rund zweihundert Beamte, darunter auch Spezialeinsatzkräfte. Bei den Durchsuchungen, die sich neben den festgenommenen Tatverdächtigen auch auf deren Unterstützerkreis konzentrierte, konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hatte im Vorfeld Maßnahmen Haftbefehle gegen die vier Tatverdächtigen erlassen. Die Männer im Alter von 25, 28 und 34 Jahren stammen aus dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Bis auf den 34-Jährigen konnten alle gesuchten Personen in Nordrhein-Westfalen und Hessen festgenommen und nach richterlicher Vorführung in Justizvollzugsanstalten eingeliefert werden. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an. Im Zusammenhang mit den Durchsuchungen kam es auch zu einem kuriosen Zwischenfall. Ein wegen eines Diebstahls von den bayerischen Ermittlungsbehörden mit einem Haftbefehl gesuchter 35-jähriger Mann hatte schnell Zuflucht in einem Bettkasten gesucht, um seiner Festnahme zu entgehen. Vergeblich, wie er schnell erkennen musste. Auch er wurde festgenommen.

Presseauskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Darmstadt.

Zur Bezugsmeldung vom 2.3.2013:

http://www.presseportal.de/polizeipresse/p_story.htx?search=M%FCnzh%E4ndler&firmaid=4969

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: