Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: PM der Polizei Rüsselsheim vom 09.06.13

Rüsselsheim und Raunheim (ots) - Rüsselsheim

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Rund 3000 EUR Sachschaden entstand bei einem Unfall, der sich am 07.06.13, zwischen 21.00 und 23.30 Uhr in der Dr.-Ludwig-Opel-Straße in Rüsselsheim ereignete. Dabei war ein am Straßenrand geparkter PKW durch ein anderes Fahrzeug beim Vorbeifahren beschädigt worden. Die Polizei Rüsselsheim bittet um Hinweise.

Diebstahl an Roller

Der Geschädigte stellte seinen Roller vor der Berliner Straße 24 in Rüsselsheim ab. Ein unbekannter Täter entfernte im Zeitraum zwischen dem 07.06.13, 21.00 Uhr, bis 08.06.13, 12.00 Uhr, die Batterieabdeckung, durchschnitt die Verbindungskabel und entwendete die Batterie des Rollers. Täterhinweise liegen nicht vor.

Unfall unter Alkoholeinfluss

Unterstützung der Polizei bei einer verletzten Person forderte eine Rettungswagenbesatzung am 08.06.13, 19.30 Uhr, in der Adam-Opel-Straße in Rüsselsheim an, denn eine gestürzte Fahrradfahrerin wollte sich partout nicht behandeln lassen. Die Polizei stellte dann ziemlich schnell fest, dass die 63 Jahre alte Radfahrerin aus Rüsselsheim deutlich alkoholisiert den Fußgängerweg parallel zur L 3040 Richtung Königstädten gefahren war. Eine Blutentnahme und eine Strafanzeige wegen der Trunkenheitsfahrt sind die Folge.

Raunheim

Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss, Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis

Das wird für den Halter richtig teuer, was ein 15 Jahre alter Jugendlicher aus Rüsselsheim am 08.06.13 ab 18.00 Uhr in Raunheim angestellt hat. Zusammen mit drei anderen Jugendlichen waren sie mit einem Audi Avant unterwegs und bauten zunächst in der Rudolf-Ihm-Straße einen Unfall, als sie an der geschlossenen Bahnschranke rückwärts auf ein anderes Fahrzeug auffuhren. Dabei entstand ein Fremdschaden von ca. 1000 EUR. Das Verursacherfahrzeug fuhr jedoch kurzerhand davon. Eine aufmerksame Zeugin meldete kurze Zeit später ein verdächtiges Fahrzeug in Raunheim, welches von zwei Jugendlichen gelenkt wurde und ein plattes Hinterrad hatte. Schließlich wurde das Fahrzeug geparkt am Bahnhof Raunheim mit den vier Insassen angetroffen. Alle vier gaben übereinstimmend an, dass nur die beiden vorne sitzenden Jugendlichen gefahren seien. Mit 0,80 und 0,18 Promille nach Alcotest standen sowohl der 15- als auch der 14-Jährige auch noch unter Alkoholeinfluss. Etwa eine Stunde später meldet sich ein weiterer Geschädigter bei der Polizei, sein Fahrzeug sei bei einer Unfallflucht am Dr. Bauer-See beschädigt worden, ein Zeuge habe ihm einen Zettel mit dem Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs an die Windschutzscheibe geheftet. Überraschenderweise hatte das Verursacherfahrzeug genau das gleiche Kennzeichen, wie das von den Jugendlichen benutzte. Bei diesem Unfall entstand ein Fremdschaden von ca. 300 EUR. Bei beiden Jugendlichen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Erziehungsberechtigten informiert.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
1. Dienstgruppenleiter
PHK Bösl
Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: