Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim: Nach Umarmung griffen angebliche Spendensammlerinnen dreist in den Geldbeutel

Viernheim (ots) - Nachdem ein 72 jähriger Mann aus Viernheim aus dem Schalterraum seiner Bank in der Schulstraße kam, wurde er prompt von zwei jungen Frauen angehalten. Eine der beiden ersuchte ihn um eine Spende für eine angebliche Taubstummenhilfeorganisation. Nachdem der ältere Herr zehn Euro aus seinem Geldbeutel spendete, wurde er von der Frau umarmt. Hierbei gelang es einer der Täterinnen, mehrere Scheine aus dem Geldbeutel des Mannes zu entwenden. Die Frau, die den Zeugen angesprochen hat, beschreibt der Mann als circa 20 Jahre alt, etwa 160 bis 170 cm groß, mit dunklem Teint und kräftiger Statur. Weiterhin trug sie einen langen Rock und einen weiß-blauen Schal. Die zweite Täterin war nach Angaben des Zeugen ebenfalls etwa 20 Jahre alt. Wer Hinweise zu diesen Frauen geben kann oder ebenfalls angesprochen wurde, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Heppenheim unter der Rufnummer 06252/706-0 in Verbindung zu setzen. Die Polizei rät: Seien Sie wachsam! Geben Sie auf Ihren Geldbeutel Acht. Seien Sie misstrauisch, wenn Ihnen fremde Personen zu nahe kommen. Seriöse Spendensammler würden so etwas nie tun. Wenn Sie von Personen um Spenden gebeten werden, lassen Sie sich einen Sammlerausweis zeigen!

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Stephen Nickel
Telefon: 06151/969 2410 o. Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: stephen.nickel@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: