Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Riedstadt-Leeheim: technischer Defekt löst Brand in Wohnhaus aus/ Rauchmelder warnt Bewohner rechtzeitig/ Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Riedstadt-Leeheim: (ots) - Dem Rauchmelder im Dachbereich eines Wohnhauses in der Nachtweide ist es mit zu verdanken, dass bei einem Brand am Sonntag (26.5.) keine Personen zu Schaden gekommen sind. Die beiden Bewohner waren gegen 15.45 Uhr durch den schrillenden Alarm des Melders aufmerksam geworden und hatten in den oberen Räumen ihres Hauses nachgeschaut. Es hatte sich bereits dichter Qualm ausgebreitet, worauf der 35 Jahre alte Bewohner die Feuerwehr alarmierte. Die freiwilligen Helfer aus Leeheim, Erfelden und Griesheim rückten mit 51 Mann an und verhinderten mit ihrem schnellen Löscheinsatz Schlimmeres. Die Griesheimer Wehr brachte einen Leiterwagen mit zum Einsatz. Vorsorglich waren noch die Besatzungen von drei Rettungswagen vor Ort. An dem Wohnhaus entstand ein Schaden von mindestens 60 000 Euro. Die Kripo in Rüsselsheim hatte die Ermittlungen zur Brandursache durchgeführt. Demnach war ein Trafo einer LED-Beleuchtung in der Verkleidung des Dachgeschosses wegen eines Defekts in Brand geraten. In diesem Zusammenhang weisen die Brandexperten des Kommissariats 10 auf die Bedeutung der Rauchmelder in Wohnhäusern hin.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Rainer Müller
Telefon: 06151/969-2401 o. Mobil: 0174/3053649
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: rainer.mueller2 (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: