Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: A 67 /Groß-Gerau: Autobahnfahrt endet bei der Polizei
Gegenstände zur Zubereitung von Joints gefunden
Weiterfahrt untersagt

Groß-Gerau (ots) - Beamte einer Zivilstreife der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste des Polizeipräsidiums Südhessen kontrollierten am Pfingstmontag (20.05.2013) die Insassen eines Autos, das ihnen zuvor auf der A 67 in Fahrtrichtung Süden aufgefallen war. Im Fahrzeug befanden neben dem 21-jährigen Fahrer noch zwei Mitfahrer, die ebenfalls überprüft wurden. In einem Rucksack, der dem Fahrer gehörte, fanden sich Hilfsmittel, wie sie zur Zubereitung von Marihuanajoints genutzt werden. Bei genauer Inaugenscheinnahme des Fahrers stellten die Beamten bei ihm sichtlich geweitete Pupillen und ein leichtes Zittern fest. Ein Drogenvortest wurde durch den Fahrzeugführer abgelehnt, was eine Blutentnahme auf der Polizeiautobahnstation in Darmstadt zur Folge hatte. Eine Strafanzeige gegen den Fahrer wurde erstattet, die Weiterfahrt untersagt. Das Untersuchungsergebnis der Blutentnahme wird entscheiden, ob dem jungen Fahrer die Fahrerlaubnis entzogen wird.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Stephen Nickel
Telefon: 06151/969 2410 o. Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: stephen.nickel@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: