Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: "Vergiftete" Geschenke
Trickdiebe stehlen Schmuckschatulle und Goldarmband

Darmstadt (ots) - Wie erst am Donnerstag bekannt wurde, haben bislang unbekannte Trickdiebe am Mittwoch mit verschieden Maschen zwei ältere Menschen bestohlen. Im ersten Fall war am Mittwochvormittag eine ältere Frau im Vorgarten eines Seniorenwohnheims in der Rüdesheimer Straße von einer etwa 30-40 Jahre alten Frau in ein Gespräch verwickelt und im Laufe des Gesprächs eine wertlose Kette um das Handgelenk gelegt worden. Als sich die mit einem ausländischen Akzent sprechende Frau entfernt hatte, stellte die Rentnerin den Diebstahl ihres Goldarmbandes fest. Die mutmaßliche Trickdiebin war in einem dunkelgrauen Mittelklassewagen unterwegs. Am gleichen Nachmittag hatte ein ähnlicher versuchter Trickdiebstahl im Groß-Gerauer Weg stattgefunden (wir haben berichtet). Eine andere Masche wandte ein Trickbetrüger am Mittwochnachmittag bei einer sehbehinderten Frau an. Vor ihrem Wohnhaus in der Innenstadt war sie gegen 13.30 Uhr von dem Mann angesprochen worden. Angeblich, um ein Geschenk für einen Bekannten abgeben zu wollen. Auf Drängen ließ die 80-Jährige den Unbekannten in die Wohnung, wo er versuchte, ihr Lederjacken anzudrehen. Diese nahm sie aber nicht an, woraufhin der Mann auch schnell die Wohnung verließ. Im Nachhinein stellte die Frau dann den Diebstahl einer Schmuckschatulle samt Inhalt fest. Ob der Mann selbst der Dieb war oder sich möglicherweise unbemerkt ein Mittäter Zugang zur Wohnung verschaffte, ist nicht bekannt.

Die Polizei warnt erneut, insbesondere ältere Menschen: Seien Sie stets zurückhaltend bis misstrauisch gegenüber Fremden. Auch wenn diese Ihnen "Geschenke" machen wollen oder sich auf andere Weise Ihr Vertrauen erschleichen wollen. Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Melden Sie verdächtige Personen sofort der Polizei.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: