Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Bürstadt/Kelsterbach/Raunheim: Fahrverbote nach zivilen Geschwindigkeitskontrollen

Bürstadt/Kelsterbach/Raunheim (ots) - Auch am 01. Mai waren Zivilfahnder der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste des Polizeipräsidiums Südhessen auf den Autobahnen und Landstraßen wieder auf der Suche nach Rasern. Gerade unter dem Aspekt, dass eine überhöhte Geschwindigkeit eine der häufigsten Unfallursachen ist, stoppten sie besonders schnelle Autofahrer. Binnen kürzester Zeit hielten die Fahnder fünf Autofahrer an, die nicht nur mit einem Bußgeld und Punkten sondern auch mit einem einmonatigen Fahrverbot rechen müssen. Zwei Fahrer, waren auf der Bundesstraße 44 zwischen Bürstadt und Lampertheim unterwegs. Sie überschritten die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 44 km/h beziehungsweise 42 km/h. In einer 100er-Zone auf der Autobahn 3 im Bereich Kelsterbach wurden ebenfalls zwei Autofahrer gemessen, die viel zu schnell unterwegs waren. Die Geschwindigkeitsüberschreitungen betrugen bei ihnen 45 km/h und 48 km/h. Ein weiterer Fahrer war auf der Autobahn 67 im Bereich Raunheim gestoppt worden. Er fuhr 144 km/h in einer 100er-Zone.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: