Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Durchfahrtsverbot für Lastwagen kontrolliert, schwere Mängel entdeckt
Polizei kontrollierte am Darmstadtium

Gefährliche Laufflächen

Darmstadt (ots) - Am Donnerstagnachmittag (25.4.2013) haben Beamte des 3. Polizeireviers und der Verkehrsinspektion mit Unterstützung des Ordnungsamts am Cityring in Höhe des Darmstadtium erneut das Durchfahrtsverbot für Lastwagen kontrolliert. Elf Fahrzeuge nahmen die Kontrolleure unter die Lupe. Dabei fiel zwar nur ein Lastwagenfahrer auf, der keine Durchfahrtsgenehmigung für das Stadtgebiet vorweisen konnte, doch wurden bei zwei Lastwagen so erhebliche und gefährliche Mängel festgestellt, dass die Weiterfahrt zunächst einmal untersagt werden musste. Der Fahrer einer LKW-Anhänger-Kombination aus dem Landkreis Künzelsau war mit zwei rostenden Bremsdruckbehältern seines Anhängers unterwegs. Auf ihn kommen nun unter anderem 180 Euro Bußgeld zu. Auch der Fahrzeughalter wird sich auf einen Bußgeldbescheid von 270 Euro einstellen müssen. Ebenfalls erheblich waren die Mängel an einem geradezu internationalen Fahrzeuggespann. Der polnische Fahrer des in Rumänien zugelassenen und mit einem niederländischen Anhänger versehenen Gespanns, hatte ein erhebliches Reifenproblem. Wie er angab, aber nicht erst seit heute, sondern schon seit mindestens Mittwoch. An zwei Reifen war aufgrund eines Hydraulikproblems bereits die Lauffläche angehoben und erheblich beschädigt und abgefahren. Wann es zur endgültigen Auflösung der Reifen gekommen wäre, dürfte nur eine Frage der Zeit gewesen sein. Auch er wurde angezeigt und musste zur Sicherung des Bußgeldverfahrens eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Weitere Mängel und Verstöße wurden auch noch bei anderen Fahrern und Fahrzeugen entdeckt, unter anderem die Nichteinhaltung von Lenk- und Ruhezeiten und mangelhaft gesicherte Ladung. Die Kontrollen werden fortgesetzt.

Hinweis für die Medien:

In unserer digitalen Pressemappe finden Sie Bilder von festgestellten Mängeln unter dem Link

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4969/polizeipraesidium-suedhessen?keygroup=bild

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: