Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mörfelden-Walldorf: Dreister Griff ins Portemonnaie
Trickdieb wollte Geld zum Telefonieren wechseln

Mörfelden-Walldorf (ots) - Ein noch unbekannter Trickdieb schlug am Mittwoch (24.04.2013) in der Straße Am Wallgraben zu. Mit der Bitte, eine Eineuromünze zum Telefonieren gewechselt zu bekommen, stellte sich der Mann vor eine Frau. Die 62 jährige Frau dachte sich nichts dabei, zumal sie in Begleitung war und holte ihr Portemonnaie aus der Tasche. Der überaus redselige Mann griff zugleich in das Münzfach, um nach dem passenden Wechselgeld zu suchen. Diese Hilfe stellte sich später als Verhängnis heraus. Die 62-Jährige bemerkte erst zu Hause, dass aus ihrer Geldbörse insgesamt 135 Euro gestohlen wurden.

Der Tatverdächtige ist zwischen 32 und 35 Jahre alt, 1,75 Meter groß, von schlanker und sportlicher Statur. Seine schwarzen glatten Haare sind schulterlang. Der Mann war mit einem weißen Poloshirt und einer schwarzen Hose bekleidet gewesen. Er sprach italienisch.

Hinweise auf die Tat oder den Tatverdächtigen nimmt die Polizei in Rüsselsheim (K 21/22) entgegen: 06142 / 69 60.

Die Polizei rät: Seien Sie stets aufmerksam bei Geldwechselwünschen. Lassen Sie den Bittsteller niemals an Ihr Portemonnaie. Fordern Sie Ihn notfalls auf, einen respektablen Abstand ein zuhalten. So lange sollten Sie Ihr Portemonnaie wieder wegstecken. Können Sie sich der Aufdringlichkeit nicht alleine erwehren, bitten Sie Passanten um Hilfe und machen sie laut und deutlich auf die unangenehme Situation aufmerksam.

Text: Christiane Kobus Tel.: 06151 / 969 - 2411

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: