Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Lautertal/Bensheim: Bettler gingen von Haus zu Haus
Polizei stellt Personalien fest und erteilt Platzverweise

Lautertal/Bensheim (ots) - Angeblich für "Überschwemmungsopfer" wollten am Dienstagnachmittag (2.4.2013) mehrere Personen in Lautern und in Schönberg sammeln. Mehrere Anrufer hatten die Bensheimer Polizei informiert, die insgesamt sieben aus Rumänien stammende Frauen und Männer antreffen und überprüfen konnten. Auch ein Fahrzeug, von dem die Personen in den Ortschaften zum Betteln abgesetzt worden waren sowie drei weitere Personen konnten überprüft werden. Die Beamten hielten die Personalien fest, stellte so genannte "Bettelkarten" sicher und erteilten Platzverweise. Die Polizei bittet erneut: Lassen Sie Ihre Geldbörse erst einmal stecken! Lassen Sie sich einen Sammlerausweis zeigen, der auch nur in Verbindung mit einem Personaldokument gültig ist. Oft nutzen Kriminelle den Vorwand des Bettelns oder Spendensammelns nur, um Häuser auszukundschaften oder um sich Zutritt zu diesen zu verschaffen. Ist die Person erst einmal in Ihrem Haus, fehlen nach dem Besuch nicht selten Wertgegenstände oder Bargeld. Auch bei Straßensammlungen ist Vorsicht angebracht. Wenn Sie Ihre Geldbörse zücken, wissen geschickte Taschendiebe auch, wo sie diese suchen müssen. Lassen Sie sich nicht ablenken und lassen Sie niemals fremde Personen in Ihr Haus oder Ihre Wohnung!

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell