Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Demonstration mit mehr als 100 Lastwagen
Polizei rechnet am Samstag (6.4.2013) mit Verkehrsbehinderungen

Darmstadt (ots) - Am Samstag (6.4.2013) ab etwa 12 Uhr werden sich mehr als einhundert Lastwagenfahrer mit ihren Fahrzeugen zu einer Demonstration am Messplatz treffen. Ab 13 Uhr werden sich die Aufzugsteilnehmer mit Polizeibegleitung in Bewegung setzen. Die Polizei ist dabei bemüht, die Beeinträchtigung für andere Verkehrsteilnehmer so gering als möglich zu halten. Über die Radiosender werden die Verkehrsteilnehmer rechtzeitig auf den Demonstrationszug hingewiesen. Dennoch muss im Zusammenhang mit der Demonstration bis etwa gegen 15 Uhr mit Behinderungen gerechnet werden. Zeitweise müssen Kreuzungen und Einmündungen für den Durchlauf des Aufzuges durch die Polizei gesperrt werden. Auch im öffentlichen Personennahverkehr kann es dabei zu Verspätungen kommen. Die Aufzugsstrecke verläuft mit Start- und Zielpunkt Messplatz über die Marburger Straße, den Martin-Luther-King-Ring, die Frankfurter Straße, die Kasinostraße, die Neckarstraße, Heidelberger Straße, Rüdesheimer Straße, Donnersbergring, Hindenburgstraße, Steubenplatz, Dolivostraße, Julius-Reiber-Straße, Kasinostraße, Frankfurter Straße, Martin-Luther-King-Ring und Marburger Straße. Die Rückkehr zum Messplatz ist gegen 15 Uhr geplant. Nach einer Abschlusskundgebung ist das Ende der Veranstaltung gegen 17 Uhr vorgesehen.

Die Aufzugsstrecke ist im Internet auf der Webseite des Polizeipräsidiums Südhessen unter polizei.hessen.de noch einmal nachzulesen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: