Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Reinheim: Umarmt und bestohlen
"Spendensammlerinnen" nehmen 75-jährige Frau in die Zange
Polizei warnt

Reinheim (ots) - Eine 75-jährige Frau ist am Dienstagvormittag (26.3.2013) in der Darmstädter Straße nach dem Besuch eines Geldinstituts von zwei angeblichen Spendensammlerinnen bestohlen worden. Die spätere Geschädigte war gegen 10.45 Uhr unmittelbar nach dem Verlassen des Geldinstituts von zwei jungen Frauen angesprochen worden. Die Frauen präsentierten eine angebliche Spendenliste für behinderte Kinder, was die arglose 75-Jährige veranlasste, zwei Euro zu spenden und auf der Liste zu unterschreiben. Um die Frau am Weitergehen zu hindern, begannen die beiden Trickdiebinnen sie zu umarmen und damit regelrecht in die Zange zu nehmen. Die Frau wehrte sich zwar, konnte aber letztlich nicht verhindern, dass ihr das zuvor abgehobene und in einem Umschlag verstaute Bargeld aus der Handtasche gestohlen wurde. Die jungen Täterinnen entfernten sich anschließend in Richtung Bahnhof. Die Polizei fahndet nach ihnen. Sie sind jünger als zwanzig Jahre, etwa 1,65 Meter groß und trugen unter anderem hellblaue Kopftücher. Sie sollen schon vor der Tat einige Zeit im Bereich der Darmstädter Straße Passanten angebettelt haben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei (K24) in Darmstadt unter der Telefonnummer 06151/969 0 entgegen.

Die Polizei bittet nochmals eindringlich um äußerste Vorsicht bei angeblichen Straßensammlungen. Lassen Sie Ihre Geldbörse stecken, denn damit weiß auch der Trickdieb, wo Sie Ihr Geld verwahren. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie gerade ein Geldinstitut besucht haben oder an einem Geldautomaten Bargeld abgehoben haben. Und: Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Sie angebettelt wurden.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: