Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Bürstadt: Dreiste Betrugsmasche am Telefon
Aufmerksame Frau ließ sich nicht täuschen
Vermeintliche Staatsanwaltschaft wollte Strafrabatt als Sonderaktion für Rentner gewähren

Bürstadt (ots) - Mit einer erneut dreisten Betrugsmasche am Telefon versuchten am Freitag (22.3.) gegen 13 Uhr noch unbekannte Kriminelle zu landen. Jedoch hatten sie bei ihrem auserwählten Opfer keine Chance und legten eine Bruchlandung hin.

Die Angerufene wunderte sich bereits, es plötzlich und unerwartet mit der angeblichen Staatsanwaltschaft Berlin am Hörer zu tun zu haben. Ihr Mann hätte an einem illegalen Gewinnspiel in der Türkei teilgenommen und müsste nun 8000 Euro Strafe zahlen, andernfalls würde das Geld gepfändet. Kurz darauf meldeten sich die vermeintlichen Strafverfolger erneut und boten einen Rabatt an. Da es heute eine Sonderaktion für straffällig gewordene Rentner gäbe, würde sich der fällige Betrag nur noch auf 1800 Euro belaufen. Wohl wissend, dass der werte Gatte an keinem Gewinnspiel teilgenommen hat und solch ein Unsinn mitnichten der Wahrheit entsprechen kann, ließ die Frau die Anrufer abblitzen und informierte die Polizei. Die sagt: Alles richtig gemacht! Und warnt vor derart betrügerischen Anrufen erneut.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Marc Wuthe
Telefon: 06151/969-2410 o. Mobil: 0173/6596516
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: marc-alexander.wuthe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: