Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Angeblicher Pole als Ukrainer entlarvt

Darmstadt (ots) - Am Mittwochvormittag (23.05.) wurde im Rahmen von Kontrollmaßnahmen am Südbahnhof ein 45-jähriger Mann festgenommen und zur weiteren Überprüfung zur Autobahnstation Darmstadt verbracht. Der Verdacht der kontrollierenden Beamten wurde bestätigt, die vorgelegten Ausweisdokumente waren gefälscht. Sowohl die polnische ID-Card und der polnische Führerschein gaben nicht die wahre Identität des Kontrollierten wider. Tatsächlich handelte es sich um einen ukrainischen Staatsangehörigen, der sich illegal in der Bundesrepublik aufhielt. Strafanzeigen wegen unerlaubtem Aufenthalt und Urkundenfälschung wurden erstattet. Über die zuständige Ausländerbehörde wird nun eine Abschiebung eingeleitet.

Rückfragen bitte an

Kurt Groll 06151/9692423

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: