Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Südhessen: Polizei warnt vor aktuellem Trojaner
Mehrere Anzeigen wegen Computersabotage

Darmstadt (ots) - Im Bereich des Polizeipräsidiums Südhessen sind im Laufe dieser Woche (30.04.-04.05.2012) vermehrt Anzeigen wegen einer Computersabotage eingegangen. Bislang unbekannte Täter haben e-Mails mit einer hohen Geldforderung versandt, zum Teil von namhaften Unternehmen. Im Anhang der e-Mails befanden sich ".exe"-Dateien mit einem sogenannten Trojaner. Kriminalhauptkommissar Marc Freitag vom Internetkommissariat des Polizeipräsidiums Südhessen erklärt, wie die Täter vorgehen: Kriminelle verschicken massenhaft e-Mails an eine Vielzahl von Empfängern. Diese e-Mails suggerieren dem Empfänger, dass er Ware bei einem bestimmten Absender bestellt hat oder ein Abonnement abgeschlossen hat. Der e-Mail-Anhang in Form einer ".zip"-Datei, würde angeblich die Rechnung oder aber auch ein Widerspruchsformular beinhalten. Tatsächlich handelt es sich bei dem Anhang aber nicht um eine ".zip"-Datei sondern um einen Trojaner in Form einer ".exe"-Datei. Öffnet man den Anhang, so löst der Trojaner eine Verschlüsselung von Dokumenten aus. Diese Verschlüsselung soll man durch eine Zahlung von 50,- Euro wieder rückgängig machen können. Eine entsprechende Maske zur Zahlungseingabe erscheint unmittelbar auf dem Bildschirm. Nach einer Zahlung soll der Computer angeblich wieder voll funktionsfähig sein. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang dringend: Vergewissern Sie sich, ob Ihre e- Mails von legitimen Absendern stammen. Sollte dies nicht der Fall sein, öffnen Sie unter keinen Umständen den Anhang solcher Mails! Öffnen Sie grundsätzlich nicht leichtfertig Ihre e-Mails. Hilfestellungen zu dem Trojaner "trojan.matsnu.1" sind im Internet zu finden. Grundsätzlich rät die Polizei zur Neuinstallation der Software bei infizierten Rechner und regelmäßiger Änderung der Kennwörter.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: