Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Lorsch
Heppenheim: Trickdiebe unterwegs
Warnung der Polizei

Lorsch / Heppenheim (ots) - Auf welche Art und Weise die Leute von ihren Wertsachen abgelenkt werden, ist fast egal. Am Ende steht das Ergebnis. Ihre Hilfsbereitschaft wurde ausgenutzt. Ihnen fehlt Geld. Sie sind auf Trickdiebe reingefallen. In Lorsch wurde am Freitagvormittag (27.4.12) kurz nach 10 Uhr eine 85 Jahre alte Frau um viel Geld gebracht. Eine Fremde sprach sie an und suggerierte ihr, Spenden zu sammeln. Im gleichen Moment fasste ihre Begleiterin von hinten an die Schulter der Seniorin. Vermutlich in diesem Augenblick stahlen die Diebinnen ihr das Portmonee mit fast achthundert Euro. Die Frauen waren etwa 20 Jahre alt, auffallend klein, ungefähr 1,55 Meter groß und zierlich. Sie hatten halblange, schwarze sowie glatte Haare. Sie sprachen kaum deutsch. Vermutlich handelte es sich um Asiatinnen.

Ein zweiter Fall war bereits am vergangenen Freitag (20.4.12) passiert. Hier wurde ebenfalls eine Seniorin, 84 Jahre alt, bestohlen. Die Frau wurde vor ihrer Wohnung in der Donaustraße abgepasst. Ein Mann gab sich sehr höflich. Er trug der Frau die Tasche in die Wohnung. Aber nicht ohne Eigennutz. Er bat um Stift und Zettel. Die Frau ging in einen Nachbarraum. Genau dieser Zeitraum war es, den der Fremde ausnutzte. Er schnappte sich dreihundert Euro aus einer Tasche. Dann verschwand er. Er war etwa 30 Jahre alt, fast 190 Zentimeter groß und schlank. Er hatte kurze Haare und einen hellen Teint. Er war schwarz gekleidet und sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Die Kriminalpolizei in Heppenheim ermittelt in beiden Fällen. Die Beamten des Kommissariates 21 / 22 nehmen unter der Telefonnummer 06252 / 706-0 sachdienliche Hinweise entgegen. Die Polizei rät: Seien sie bei Fremden vorsichtig. Achten Sie immer auf ihre Wertsachen, wenn sie um Spenden oder Hilfe gebeten werden. Es gibt viele Möglichkeiten, Sie abzulenken. Seien Sie wachsam. Insbesondere wenn Fremde in ihre Wohnung wollen. Wenn Sie Opfer oder Zeuge einer Straftat werden, rufen Sie unverzüglich den Polizeinotruf 110 an! Die Polizei bietet die Möglichkeit an, sich bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Tipps zu holen. Nehmen Sie mit Beratern Kontakt unter der Telefonnummer 06151/969-4030 auf oder informieren Sie sich auch im Internet unter www.polizei-beratung.de

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Peggy Rienow
Telefon: 06151/969-2411 o. Mobil: 0173/6596654
E-Mail: peggy.rienow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: