Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Pfungstadt: War es der Klapperstorch oder war das Tier verletzt?
Tierrettung mit Happyend

Pfungstadt (ots) - Eine besorgte Bürgerin meldete bei der Pfungstädter Polizeistation am Dienstagmorgen (24.04.2012) einen eher ungewöhnlichen Notfall. Einen Storch befand sich auf dem Dach einer Halle offenbar in einer Notlage. Eine Polizeistreife machte sich auf den Weg und nahm sich dem Storch an. Sie konnte den Vogel wie gemeldet im Vigline-Valdano-Weg auf dem Dach einer Halle ausfindig machen. Die Beamten hatten den Eindruck, dass das Tier am Hals verletzt sei und nicht mehr eigenständig wegfliegen könne. Da zwischen dem Storch und den Polizeibeamten mindestens sieben Meter Höhenunterschied lagen, musste die Freiwillige Feuerwehr Pfungstadt zur Unterstützung der Rettung und Bergung des Vogels ausrücken. Ebenso kam der Vogelschutzbeauftragte der Stadt Pfungstadt zur Rettungsaktion hinzu. Dieser Trubel wurde dem Storch anscheinend zu viel. "Es dauerte nicht lange, bis der Storch einen wunderschönen Start hinlegte und am Horizont verschwand", so die Beamten in ihrem Bericht. Offensichtlich war der Storch lediglich müde und hatte sich nur ausgeruht.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: