Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Südhessen: Bußgelder, Punkte und drei Fahrverbote
Polizei kontrollierte Geschwindigkeitsbegrenzungen

Südhessen (ots) - Zivilfahnder der Verkehrsdirektion des Polizeipräsidiums Südhessen waren am Montag (16.4.2012) über mehrere Stunden entlang entlang der A 5 und auf Strecken in den Landkreisen Darmstadt-Dieburg und Bergstraße unterwegs, um auf verschiedenen Straßenabschnitten deutlich zu schnell fahrende Autofahrer an die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzungen zu erinnern. Fünf Autofahrer, darunter drei junge Männer im Alter zwischen neunzehn und einundzwanzig Jahren, müssen jetzt mit Bußgeldern und Punkten im Verkehrszentralregister rechnen. Zwei der jungen Männer droht ein Fahrverbot von einem Monat, einmal wegen einer erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitung, ein anderes Mal wegen Fahren unter Alkoholeinfluss. Ein weiteres Fahrverbot von einem Monat erwartet einen 33-jähriogen Fahrzeuglenker.

Im Bereich der Gemarkung Darmstadt stoppten die Beamten auf der A 5 einen 42-jährigen Mann aus Berlin. Im Bereich einer Baustelle war er nicht mit den erlaubten 80 km/h, sondern mit 109 km/h unterwegs. Eine Anzeige, achtzig Euro Bußgeld und drei Punkte werden die Folge sein.

Auf der gleichen Strecke, dieses Mal bei Bickenbach, traf es einen 33-jährigen Autofahrer noch härter. 45 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung, bei erlaubten 80 km/h, bedeuten einen Monat Fahrverbot, 160,- EUR Bußgeld und den Eintrag von drei Punkten im Verkehrszentralregister.

In der Nähe von Dieburg machte es ein 21-jähriger Audi-Fahrer auf der Landstraße nicht viel besser. Ihm bleibt zwar ein Fahrverbot erspart, doch muss er aufgrund einer satten Geschwindigkeitsüberschreitung (140 statt 100 km/h) jetzt mit 120,- EUR Bußgeld und drei Punkten in der Verkehrssünderdatei rechnen.

Im Bereich von Kelsterbach geriet ein 19-jähriger Fahrer eines Ford Transit in das Visier der Zivilstreife. Auch er hatte es besonders eilig. Nicht wie vorgeschrieben mit 100 km/h, sondern mit deutlich darüber liegenden 146 km/h war der junge Mann auf direktem Weg unterwegs zu einem einmonatigen Fahrverbot, drei Punkten und 160,- EUR Bußgeld.

Nicht mit überhöhter Geschwindigkeit, dafür aber mit 0,7 Promille Alkohol im Blut, wurde auf einer Kreisstraße bei Viernheim ein 19-jähriger Mann gestoppt. Ein heftiges Bußgeld von fünfhundert Euro, drei Punkte in Flensburg und die Aussicht, einen Monat auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen zu müssen, sind die logische Konsequenz.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: