Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Polizei zerschlägt Drogenhändlerring/ Rauschgift und Bargeld beschlagnahmt/ Drei Personen in Untersuchungshaft

Darmstadt (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und der Polizei

Einen erfolgreichen Schlag gegen den organisierten Rauschgifthandel vermelden Staatsanwaltschaft Darmstadt und Polizei. Einer Bande aus Südhessen wird vorgeworfen, im großen Stil mit Rauschgift gehandelt zu haben. Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens konnte eine nicht unerhebliche Menge Rauschgift, Bargeld sowie umfangreiches Beweismaterial aufgefunden und beschlagnahmt werden. Drei Drogendealer befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern derweil an.

Seit November 2011 ermittelten die Beamten des Darmstädter Rauschgiftkommissariats bereits gegen die aus der Türkei stammenden Frauen und Männer. Der Abnehmerkreis der Drogenhändler befand sich in Darmstadt und Umgebung. In der Folge waren umfangreiche Ermittlungen notwendig, um der Bande ihre illegalen Aktivitäten nachweisen zu können. Diese reichten über Hessens Grenzen hinaus bis nach Nordrhein-Westfalen.

Am Montag und Dienstag (10.4.2012) fand das Treiben der Bande bei mehreren konzertierten Festnahme- und Durchsuchungsaktionen nun ein Ende. Im Zuge der durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt beantragten Wohnungsdurchsuchungen konnten mehrere Hundert Gramm Heroin, aber auch für den Drogenhandel benötigtes Streckmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Auch mehrere Tausend Euro Bargeld, vermutlich Gelder aus Drogengeschäften, wurden von den Fahndern beschlagnahmt.

Die Bande steht aufgrund der bisherigen Ermittlungen im dringenden Verdacht, über einen längeren Zeitraum hinweg einen schwunghaften Rauschgifthandel betrieben zu haben. Drei Personen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser gab dem Antrag statt und ordnete Untersuchungshaft an.

Medienanfragen beantwortet der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Darmstadt (Staatsanwalt Zwiebel, Telefon 06151/ 992 1337).

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christopher Roth
Telefon: 06151 969 2410 o. 0173 659 6516
Fax: 06151 969 2405
E-Mail: christopher.roth (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: