Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Groß-Zimmern: Einbrecher auf frischer Tat geschnappt/ Einbruchsserie in Groß- Zimmern aufgeklärt

Groß-Zimmern (ots) - Beamte der Dieburger Polizeistation konnten am frühen Samstagmorgen (31.3.) einen 26 Jahre alten Einbrecher auf frischer Tat festnehmen, nachdem dieser im Otzbergring in ein Anwesen einstieg. Der Mann gilt zudem als dringend tatverdächtig, für eine seit November 2011 andauernde Einbruchsserie in Groß- Zimmern verantwortlich zu sein. Dem Treiben des Mannes setzten die Beamten nun ein Ende. Dementsprechend zufrieden zeigte sich Klaus Pauls, Leiter der Dieburger Polizeistation, über den Ermittlungserfolg seiner Beamten: "Wir gehen davon aus, dass die Serie von über 20 Einbrüchen nun aufgeklärt ist. Die Festnahme des Einbrechers am Samstag war dabei wieder einmal ein erfolgreiches Zusammenspiel von Polizei und Bevölkerung", so Pauls.

Seit November 2011 registrierte die Polizei vermehrt Einbrüche in Gaststätten, Kindergärten und gewerbliche Objekte. Dabei waren es meist Unterhaltungselektronik und Bargeld, welches im Visier des bis dato unbekannten Täters lag. Am Samstagmorgen meldete sich nun um kurz nach 2 Uhr ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei und meldete den Einbruch im Otzbergring. Schnell eilten mehrere Polizeistreifen zum Ort des Geschehens. Dort konnten die Polizisten den Einbrecher auf frischer Tat festnehmen, noch bevor dieser das Anwesen wieder verlassen hatte. Nach seiner Festnahme wurde der Mann zunächst zur Polizeistation gebracht. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung stießen die Ermittler auf Teile der Beute, die eindeutig aus Einbrüchen der letzten Zeit stammt. Der 26-jährige wurde noch am Wochenende durch die Ermittler vernommen. Angesichts der erdrückenden Beweislast gab er schließlich zu, für die Einbruchsserie verantwortlich zu sein. Der Mann ist der Polizei kein Unbekannter und geriet bereits mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt. Am Sonntag (1.4.2012) wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt dem Haftrichter vorgeführt. Dieser gab dem Antrag statt und ordnete die Untersuchungshaft an.

Ausdrücklich lobte Klaus Pauls in diesem Zusammenhang das Verhalten des Zeugen: "Nur bei sofortiger Mitteilung können wir entsprechend schnell reagieren. Daher war das Verhalten des Zeugen genau richtig und hat entscheidend zu der Aufklärung der Einbruchsserie beigetragen", bilanziert Pauls. Generell, so Pauls, ist die Polizei stets auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen: "Wir können nicht ständig überall präsent sein. Daher ersetzt nichts eine gut funktionierende Nachbarschaftshilfe".

Wer sich weitergehend über Schutz vor Einbrecher informieren will, erhält hierzu sowie zu vielen anderen Präventionsthemen kostenlose Tipps bei der polizeilichen Beratungsstelle in Darmstadt (Telefon 06151/969 4030) oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christopher Roth
Telefon: 06151 969 2410 o. 0173 659 6516
Fax: 06151 969 2405
E-Mail: christopher.roth (at) polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: