Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Handgreiflicher Streit auf dem Luisenplatz / Polizist mischt sich ein und beruhigt die Lage mit deutlichen Worten

Darmstadt (ots) - Mehrere Bürger haben sich am Dienstagabend (27.3.2012) gegen 18 Uhr beängstigt bei der Polizei gemeldet, nachdem es zwischen zwei Männern vor einem Cafe zu einem heftigen verbalen und handgreiflichen Streit gekommen war. Was die besorgten Bürger nicht wissen konnten: die Polizei war bereits am Ort des Geschehens. Ein Beamter der 1. Polizeireviers, der eigentlich schon seinen Dienst beendet hatte und mit dem Fahrrad unterwegs war, hatte das Geschehen mitbekommen. Alleine mit einer auch in Bezug auf die Phonstärke sehr deutlichen Ansprache gelang es ihm zunächst, die beiden Kontrahenten zu trennen. Einer der Männer, ein 45-jähriger Italiener, suchte aufgrund dieser deutlichen Worte zunächst das Weite. Kurz darauf kehrte er aber mit einem ausgeklappten Taschenmesser zurück und fuchtelte damit herum. Erneut hielt der Beamte die Streithähne mit lautstarken Anweisungen auf Distanz. Als das Martinshorn der herannahenden Polizeiwagen zu hören war, suchte der 45-Jährige erneut das Weite. Der andere Mann, ein 34-jähriger polnischer Staatsangehöriger, wurde noch an Ort und Stelle festgenommen. Ein bei ihm durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille. Er kam zur Ausnüchterung in eine Gewahrsamszelle. Auch der flüchtende 45-Jährige konnte nach kurzer Verfolgung mit dem Rad durch den Polizeibeamten eingeholt und festgenommen werden. Das Taschenmesser wurde von der Polizei sichergestellt. Der leicht alkoholisierte Mann erhielt einen Platzverweis und eine Strafanzeige wegen Bedrohung. Sein Widersacher eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: