Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: 20-Jährige sammelte für angebliche Behindertenschule
Polizei warnt

Darmstadt (ots) - Betrügerische Spendensammler haben offenbar derzeit Hochkonjunktur. Fast kaum ein Tag vergeht, an dem die Polizei nicht auf Personen aufmerksam wird, die für angeblich soziale Einrichtungen sammeln. So auch wieder am Mittwochvormittag (21.3.2012). Ein aufmerksamer Bürger hatte den Beamten eine junge Frau gemeldet, die Passanten auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Otto-Röhm-Straße für eine angebliche Behindertenschule anbettelte. Die betrügerische Sammlung war schnell beendet. Beamte des 3. Polizeireviers nahmen die 20-jährige rumänische Staatsangehörige fest und stellten eine von ihr selbst gefertigte Spendenliste sicher. Sie gab an, die Liste in Frankreich mit der Aufforderung in die Hand gedrückt bekommen zu haben, in Deutschland Spenden zu sammeln. Bis zu ihrer Festnahme waren immerhin schon fünf Euro zusammengekommen. Wie sich bei der Überprüfung herausstellte, war die 20-Jährige erst vor wenigen Tagen mit der gleichen Masche in Baden-Württemberg aufgefallen. Die junge Frau erhielt einen Platzverweis. Die Polizei gibt den Bürgern folgenden guten Rat: Es gibt eine Vielzahl seriöser Einrichtungen, die Ihre Spende verdient hätten. Nehmen Sie von Spendensammlern der geschilderten Art Abstand. Es ist Teil der Masche, Ihr Mitleid zu erwecken. Ihre Spende wandert aber nur in die Taschen der Betrüger. Und nicht selten wurden schon Personen mit dieser oder einer ähnlichen Masche von der Polizei festgenommen, die sich an einem Tag schon fünfzig Euro ergaunert hatten. Da kommen im Laufe eines Monats ganz schöne Summen zusammen. Und noch eine Warnung: Nicht selten war in diesem Zusammenhang auch schon die Geldbörse eines Spenders verschwunden. Denn oftmals kennen sich die Personen auch mit anderen Tricks aus.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: