Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt/Brensbach: Kontrolle von Lastkraftwagenfahrern

Darmstadt/Brensbach (ots) - Gleich an zwei Kontrollenstellen fanden am Mittwoch (29.02.2012) Lkw-Kontrollen durch den Verkehrsdienst des Polizeipräsidiums Südhessen und Vertreter des Ordnungsamtes beziehungsweise des Landkreises statt. Schwerpunkt der Kontrollen waren Lastkraftwagen mit Gefahrgut, es wurden aber auch andere Lastkraftwagen kontrolliert. Bei der Kontrolle wurden der technische Zustand der Fahrzeuge, die Einhaltung der Lenkzeit, die Zulassungspapiere, Beladungspapiere, das Mitführen der vorgeschriebenen Gegenstände sowie die Ladungssicherung kontrolliert.

Bei der Kontrollstelle am Ostbahnhof wurden neun Lastkraftwagen kontrolliert. Drei davon waren Gefahrguttransporter. Die Polizei konnte bei den kontrollierten Fahrzeugen lediglich kleine Mängel feststellen. In vier Fällen waren es Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten, einmal wurde der Führerschein nicht mitgeführt. Bei einem Fahrer besteht der Verdacht der Schwarzarbeit. Im Rahmen der Kontrolle waren die Ordnungshüter nicht nur auf der Suche nach Verkehrssündern, sondern berieten die Fahrer auch über richtige Ladungssicherung und Lenkzeiten, um Ordnungswidrigkeiten vorzubeugen. So wurde auch einer 22-jährigen Lastkraftwagenfahrerin bei der verbesserten Sicherung ihrer Ladung geholfen. Bei den Gefahrguttransportern wurden keine Beanstandungen festgestellt.

Mehrere Verstöße mussten die Beamten bei der zweiten Kontrollstelle auf der B38 zwischen Groß-Bieberau und Brensbach ahnden. Hier wurden insgesamt 13 Lastkraftwagen kontrolliert. Vier davon waren Gefahrguttransporter. Bei zwei Gefahrguttransportern mussten Beanstandungen im Sinne des Gefahrgutrechtes festgestellt werden. Ein Fahrer führte seine ADR-Bescheinigung nicht mit, den sogenannten Gefahrgutführerschein. Bei dem anderen Transporter waren die Beförderungspapiere beanstandet worden. Nach entsprechender Klärung vor Ort, konnten die Fahrer ihre Fahrt fortsetzen.

Bei sechs Lastkraftwagen wurden technische Mängel festgestellt, wie zum Beispiel an den Bremsen oder der Verschraubungen. Gleich achtmal wurden die Lenk- und Ruhezeiten nicht korrekt eingehalten, zweimal war die Ladung nicht richtig gesichert. Die Beanstandungen führten bei vier Lkw-Fahrern zur vorläufigen Untersagung der Weiterfahrt. Nach Behebung der Beanstandungen vor Ort, konnten die Fahrer ihre Fahrt fortsetzen. Ein Fahrer durfte die Fahrt nur unter Auflagen fortsetzen.

Die Polizei erstattete gegen die Fahrer und anderen Verantwortlichen Anzeige.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: