Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Messel: Schlägerei im Umfeld einer Faschingsveranstaltung/ Polizei sucht Zeugen

Messel (ots) - Messel: Schlägerei im Umfeld einer Faschingsveranstaltung/ Polizei sucht Zeugen

Im Umfeld einer Faschingsveranstaltung im Bürgerhaus schlugen am Samstagabend (18.2.2012) mehrere betrunkene Personen derart über die Strenge, dass die Polizei gleich mit mehreren Streifenwagen anrücken musste, um die Situation nachhaltig zu beruhigen.

Gegen 22.20 Uhr erhielt die Polizei Meldung, dass die Besatzung eines sich im Einsatz befindlichen Rettungswagens von einer etwa sechsköpfigen Personengruppe angegangenen worden sei. Sofort eilten mehrere Streifen des Dritten Polizeireviers zum Ort des Geschehens in der Germannstraße. Dort angekommen, trafen die Beamten auf die laut Polizeibericht "erheblich alkoholisierten und hochgradig aggressiven" Personen, die den ihnen erteilten Weisungen zunächst in keiner Weise nachkamen. Durch Unterstützung weiterer Streifen gelang es schließlich, die Situation wieder zu beruhigen. Ein 27 Jahre alter Mann aus Messel kam jedoch auch nach mehrfacher Aufforderung einem ihm erteiltem Platzverweis nicht nach. Er musste die Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbringen. Die dabei anfallenden Kosten werden ihm in Rechung gestellt. Eine 23-jährige Frau beleidigte zudem während des gesamten Einsatzes unablässig die eingesetzten Polizisten. Gegen sie wurde Strafanzeige wegen Beleidigung erstattet.

Mögliche Zeugen des nächtlichen Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Dritten Polizeirevier in Darmstadt in Verbindung zu setzen (Telefon 06151/969 3810).

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christopher Roth
Telefon: 06151 969 2410 o. 0173 659 6516
Fax: 06151 969 2405
E-Mail: christopher.roth (at) polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: