Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: BAB 67
Lorsch: Sattelzug fuhr in Stauende
Fünf Fahrzeuge beteiligt
Drei Verletzte

BAB 67 / Lorsch (ots) - Wie berichtet, ereignete sich heute Vormittag (14.) kurz vor 10 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 67 in Höhe der Abfahrt Lorsch. Ein 40 Jahre alter Mann war mit einem Sattelzug in Richtung Darmstadt unterwegs. Er fuhr in ein Stauende. Dabei schob er drei vor ihm wartende Sattelzüge, die in der rechten Spur standen, ineinander. Der Fahrer hatte noch versucht, den Unfall zu verhindern und nach links auszuweichen. Das misslang. Er beschädigte dadurch einen in der zweiten Spur wartenden Ford-Transporter.

Der Verursacher und der 35-jährige Sattelzugfahrer vor ihm wurden schwer verletzt. Der 48 Jahre alte Fahrer des Transporters kam mit leichten Blessuren davon. Ein Rettungshubschrauber flog den Unfallverursacher ins Krankenhaus. Die Autobahn 67 musste in Richtung Norden gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt ab dem Viernheimer Dreieck über die Bundesstraße 659 und die BAB 5. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 500.000 Euro. Zwei Sattelzüge und der Transporter sind nicht mehr fahrfähig und müssen abgeschleppt werden. Bis dahin -voraussichtlich 15 Uhr- wird die Vollsperrung in Richtung Norden andauern.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Peggy Rienow
Telefon: 06151/969-2411 o. Mobil: 0173/6596654
E-Mail: peggy.rienow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: