Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Griesheim: Falscher Handwerker bestiehlt Seniorin/ Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Griesheim (ots) - Die Ermittler des Kommissariats 24 bearbeiten derzeit einen besonders perfiden Fall, bei dem am Dienstagmittag (10.1.2012) eine 74 Jahre alte Frau Opfer eines Trickdiebes wurde.

Gegen 14.30 Uhr klingelte der Täter im Eulerweg an der Wohnungstür einer dort wohnhaften Seniorin. Unter dem Vorwand, im Auftrag der Hausverwaltung Wartungsarbeiten durchführen zu müssen, ließ die Frau den Kriminellen in ihre Wohnung. Dort brachte der Ganove die ältere Dame dazu, ihren Goldschmuck hervorzuholen, da dieser angeblich die notwendigen Messungen stören würde. Unter einem weiteren Vorwand konnte er sein Opfer schließlich dazu bewegen, das Zimmer kurzzeitig zu verlassen. Als die Frau wieder in das Zimmer zurückkehrte, war der Täter samt dem Schmuck bereits verschwunden. Die kurze Zeit später alarmierte Polizei fahndete umgehend mit mehreren Streifen nach dem Trickdieb, konnte ihn aber nicht mehr antreffen. Der Täter ist etwa 30 bis 35 Jahre alt, 1,65 Meter groß und spricht akzentfreies deutsch. Zudem hat er eine leicht untersetzte Figur, einen dunklen Teint und kurze dunkle Haare. Zum Tatzeitpunkt trug er eine dunkle Jacke sowie eine dunkle Hose mit hellen Schuhen. Die Beamten bitten nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Diese werden jederzeit unter der Rufnummer 06151/9690 entgegen genommen.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei erneut: Achten Sie penibel darauf, wem Sie Einlass in Ihre Wohnung gewähren! Lassen Sie Handwerker nur in Ihre Wohnung, wenn Sie selbst diese bestellt haben oder Ihnen diese von der Hausverwaltung zuvor angekündigt wurden. Im Zweifelsfall vergewissern Sie sich telefonisch, bevor Sie die Türe öffnen. Weitere Verhaltenshinweise gibt es kostenlos bei der Polizeilichen Beratungsstelle in Darmstadt (Telefon 06151/969 4030) sowie im Internet unter www.polizei-beratung.de In Verdachtsfällen ist es für die Polizei entscheidend, möglichst schnell in Kenntnis gesetzt zu werden. Die Beamten sind für Sie jederzeit über den Notruf 110 erreichbar.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christopher Roth
Telefon: 06151 969 2410 o. 0173 659 6516
Fax: 06151 969 2405
E-Mail: christopher.roth (at) polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: