Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Notrufmissbrauch wird teurer Spaß

Darmstadt (ots) - Ein 55jähriger Darmstädter wählte am Montagmittag (19.12.2011) 29mal die Notrufnummern von Polizei- und Rettungsleitstelle. Aufgrund eines Anrufes fuhr auch ein Rettungswagen zum Anwesen des Mannes. Ein Notfall hatte allerdings nie vorgelegen. Durch eine Streife des 1. Polizeireviers konnte der Anrufer betrunken in seiner Wohnung angetroffen werden. Der Mann muss sich jetzt nicht nur einem Verfahren wegen dem Missbrauch von Notrufen stellen, sondern es werden auch Regressansprüche wegen der ausgelösten Einsätze geprüft.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Uwe Borkenau
Telefon: 06151/969 2418 o. 0173/6597598
Fax: 06151 969 2405
E-Mail: uwe.borkenau(at)polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: