Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Fürth im Odenwald: Zog sich der Beutezug am Montagnachmittag von der Kriemhildenstraße in die Fahrenbacher Straße?

Fürth im Odenwald (ots) - Wie berichtet, waren am Montagnachmittag (28.) in der Kriemhildenstraße Einbrecher unterwegs. Sie versuchten zwischen 14 und 15 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in die obersten Wohnungen zu gelangen. Die Täter hatten die Türschnapper weggedrückt und wollten so in die Räume eindringen. Da die Türen in vorbildlicher Weise verschlossen waren, misslangen die beiden Versuche. Möglicherweise zogen dieselben Einbrecher weiter bis in die Fahrenbacher Straße. Dort gelang kurze Zeit später der Einbruch in ein Einfamilienhaus. Hier kamen die Einbrecher zum Zuge, da die Eingangstür zwar zugezogen aber nicht verschlossen war. Die Täter konnten eine rote Kassette mit Geld erbeuten.

Die Kriminalpolizei in Heppenheim sieht Zusammenhänge zwischen den Fällen. Die Beamten des Einbruchskommissariates fragen: Wer hat am Montagnachmittag ortsfremde Personen oder verdächtige Fahrzeuge in Fürth beobachtet? Vermutlich waren die Einbrecher zu Fuß unterwegs. Möglicherweise haben sie auf ihrem Weg durch den Ort weitere Einbruchsversuche gestartet oder auch begangen. Die Polizei bittet Zeugen und Geschädigte, die diesbezüglich Hinweise geben können, sich in Heppenheim unter der Telefonnummer 06252 / 706-0 zu melden.

Die Polizei erinnert an die kürzer werdenden Tage! Die Dunkelheit bietet Wohnungseinbrechern mehr "Schutz". Achten Sie insbesondere in den "langen Nächten" und an den "kurzen Tagen" auch auf ihre unmittelbare Nachbarschaft. Informieren Sie unverzüglich die Polizei, wenn Ihnen Personen oder Fahrzeuge verdächtig vorkommen.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Tipps zu holen! Oft sind es einfache Maßnahmen, mit denen Haus oder Wohnung gegen Einbrecher besser gesichert werden können. Unsere Experten für die mechanische Einbruchssicherung erreichen Sie unter Telefonnummer 06151/969-4030. Die Fachberater für die elektronische Sicherung mit Alarmanlagen sind für Sie unter der Telefonnummer 06151/969-3418 ansprechbar. Information können Sie auch unter der Internetadresse www.polizei-beratung.de abrufen. Beratungen für Privathaushalte sind kostenfrei.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Peggy Rienow
Telefon: 06151/969-2411 o. Mobil: 0173/6596654
E-Mail: peggy.rienow@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: