Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Erfolgreiche Verkehrskontrollen der Polizei / Drei Autofahrer müssen zum Aderlass

Darmstadt (ots) - Dass nächtliche Fahrzeugkontrollen unabdingbarer Bestandteil polizeilicher Arbeit ist, zeigt das Ergebnis zahlreicher Verkehrskontrollen im Stadtgebiet in der Nacht zum Mittwoch (30.11.2011). In der Folge mussten insgesamt drei Autofahrer die Polizisten zwecks Blutentnahme auf deren jeweilige Wache begleiten.

Gegen 23 Uhr kontrollierten Beamte des Zweiten Polizeireviers einen 25 Jahre alten Autofahrer in der Eschollbrücker Straße. Schnell vermuteten die Ordnungshüter, dass der in Darmstadt wohnhafte Mann vor Fahrtantritt Drogen zu sich genommen hatte. Ein Urinvortest bestätigte dies, eine Blutentnahme war denn die unausweichliche Folge. Ähnlich erging es einem weiteren Autofahrer, der gegen 1.30 Uhr durch Beamte des Ersten Polizeireviers in der Göbelstraße kontrolliert wurde. Auch bei dem 32 Jahre alten Autofahrer vermuteten Ordnungshüter eine mögliche Drogenbeeinflussung. Auch dies wurde durch einen Urintest rasch bestätigt, eine Blutprobenentnahme erfolgte auch bei ihm. Gegen beide Männer wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Fahren unter Drogeneinfluss ermittelt.

Zum Abschluss geriet ein 30 Jahre alter Autofahrer aus Groß-Bieberau in den Fokus der Ordnungshüter. Beamte des Ersten Polizeireviers beobachteten ihn, wie er gegen 3.30 Uhr beim Abbiegen in den Schlossgraben ins Schleudern geriet. Bei der fälligen Kontrolle stellte sich schnell heraus, dass der Mann vor Fahrtantritt erheblich dem Alkohol zugesprochen hatte. Ein Vortest ergab einen Wert von fast 1,4 Promille. Bei dem Autofahrer wurde ebenfalls eine Blutentnahme angeordnet, er wird sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christopher Roth
Telefon: 06151 969 2410 o. 0173 659 6516
Fax: 06151 969 2405
E-Mail: christopher.roth (at) polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: