Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Rüsselsheim: Trickdiebe erbeuten Brieftasche

Rüsselsheim (ots) - Am Freitagmittag (25.11.2011) hatten es Trickdiebe auf einen 81-jährigen Mann abgesehen. Zwei Täter sprachen in der Gutenbergstraße aus einem Auto heraus den älteren Herrn an und wollten ihm Lederjacken verkaufen. Wortgewandt priesen die Diebe ihre Ware an und brachten den Geschädigten dazu auf der Beifahrerseite Platz zu nehmen um die Jacken näher in Augenschein nehmen zu können. Die Täter legten ihm nun in schneller Folge eine Vielzahl von Lederjacken auf den Schoß. Der Geschädigte stellte für einen kurzen Moment seine Tasche mit Geldbörse in den Fußraum um sich die Ware näher zu betrachten. Während ein vermeintlicher Verkäufer mit reichlich Gestik die Vorteile seiner Lederjacken beschrieb, nutzte offenbar sein Mittäter einen Moment der Unaufmerksamkeit aus, um die Geldbörse zu stehlen. Letztendlich wollte der ältere Herr doch keine Jacke kaufen. Die Täter fuhren gemeinsam mit ihrem Fahrzeug davon. Derzeit liegt noch keine genaue Beschreibung von den zwei Dieben oder ihrem Fahrzeug vor. Erst am Montag erstattete der Geschädigte Anzeige. Die Kriminalpolizei (K21) in Rüsselsheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet darüber hinaus um Mithilfe. Wem sind am Freitag gegen 11:30 Uhr verdächtige Fahrzeuge oder Personen im Umfeld des Tatortes aufgefallen? Hinweise werden unter der Telefonnummer Telefonnummer 01642 / 696-0 entgegen genommen. In diesem Zusammenhang rät die Polizei zur Vorsicht: Taschendiebe gehen meist in Teams von mindestens zwei Tätern arbeitsteilig vor. Sie nutzen vorhandene oder selbst verursachte Ablenkung, um sich dem Opfer körperlich zu nähern. Achten Sie stets ganz bewusst auf Taschendiebe. Tragen Sie Ihre Wertsachen am Körper und verschließen Sie Ihre Taschen. Stellen Sie Ihr Hab und Gut auch nicht in unmittelbarer Nähe ab. Seien Sie grundsätzlich misstrauisch bei vermeintlichen Straßenschnäppchen. Häufig geben Betrüger an, hochwertige Ware, wie zum Beispiel Lederjacken, günstig im Angebot zu haben. In Wirklichkeit handelt es sich in der Regel um billige Plagiate / Imitate, deren tatsächlicher Wert deutlich unter dem vermeintlich günstigen Preisen liegen. Verhaltenshinweise erhalten Sie auch telefonisch bei der Polizeilichen Beratungsstelle (06151 / 969- 4030) oder im Internet unter www.polizei-beratung.de .

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Benjamin Henne
Telefon: 06151/969 2418
Fax: 06151/969 2405
E-Mail: benjamin.henne@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: